Haben Sie Fragen? Wir helfen gerne
0251-6865396 - kontakt@extrabuch.com

Warenkorb

Top Artikel




Architekten A-Z

Emilio Ambasz - Inventions: The Reality of the Ideal

Rizzoli, New York 1992

Antiquarischer Titel, das Buch ist in einem sehr guten Zustand.

mehr Informationen >>
39,95 EUR

9,90 EUR

Mario Bellini Architect - Exhibition Centre Villa Erba, Cernobbio (Blueprint Extra 08)

London 1993

Antiquarischer Titel, das Buch ist innen in einem sehr guten Zustand, Einband mit Lagerspuren. Buch in Englischer Sprache.

mehr Informationen >>
19,90 EUR

19,90 EUR

Carlo Mollino

New York 1987

Leicht beriebener Einband, sonst jedoch hervorragend erhaltener Titel. Innen ungelesen und neuwertig!

mehr Informationen >>
48,00 EUR

Nils-Ole Lund - Collage Architeture

Berlin 1990

Antiquarischer Tite, das Buch ist in einem sehr guten Zustand

mehr Informationen >>
48,00 EUR

A+U Architecture + Urbanism - Hans Hollein

Tokyo 1985

Softback, text: English, Japanese.

mehr Informationen >>
48,00 EUR

Nigel Coates - Ecstacity

London 1992

Hardback, 12,5x12,5 cm, in original box. The book is in very good condition, the box shows traces of storage. Very rare!

mehr Informationen >>
98,00 EUR

28,00 EUR

Ricardo Bofill, Taller de Arquitectura

Stuttgart 1985

Antiquarischer Titel, das Buch ist in einem sehr guten Zustand

mehr Informationen >>
29,95 EUR

Gae Aulenti et il Museo d'Orsay

Mailand 1987

Antiqurischer Titel, innen sehr guter Zustand, Einband mit leichten Gebrauchsspuren und einer Beschädigung durch abgelöstes Preisettikett. In italienischer Sparche!

mehr Informationen >>
19,90 EUR

Gottfried Böhm - Züblin-Haus

Stuttgart 1985

Antiquarischer Titel, das Buch befindet sich in einem sehr guten Zustand

mehr Informationen >>
16,00 EUR

Mario Botta - La Tenda = La Tente = Das Zelt

CH - Bellinzona 1991

Antiquarischer Titel, das Buch ist in einem guten bis sehr guten Zustand, leichte optische Schäden am Buchrücken

mehr Informationen >>
22,50 EUR

Hans Brechbühler 1907-1989

Zürich 1991

Der Berner Architekt gehörte zur zweiten Generation des Neuen Bauens und stand in unverkennbarer Nähe zu Le Corbusier, in dessen Atelier er 1930 arbeitete. Bekannt wurden vor allem seine Gewerbeschulbauten in Bern (1935–1939). In seinem Werk, das gleichermassen Fortführung wie auch Gegenpol der Bauhaus-Architektur ist, spiegelt sich die intensive Suche nach einem der jeweiligen Bauaufgabe entsprechenden symbolischen und sinnlichen Ausdruck.

mehr Informationen >>
64,00 EUR

Three French Architcts - Berger, Faloci, Lion

London 1987

Antiqaurischer Titel, das Buch ist in einem guten Zustand, innen sehr gut, Einband mit Gebrauchsspuren

mehr Informationen >>
14,00 EUR

Takefumi Aida - Buildings and Projects

New York 1990

Antiquarischer Titel, das Buch ist in einem sehr guten Zustand

mehr Informationen >>
21,80 EUR

William Alsop & John Lyall - Expo 92 Seville

Paris 1990

Antiquarischer Titel, das Buch ist in einem sehr guten Zustand. Text in Englisch und Französisch.

mehr Informationen >>
19,90 EUR

Fritz Höger - Hanseatischer Baumeister 1877-1949

Berlin 1992

Fritz Höger hat wie kein anderer in den zwanziger und dreißiger Jahren die norddeutsche Baukunst geprägt. Zu Unrecht wurde er in eine zweitrangige Position verwiesen, von Kritikern, die bis heute dem Neuen Bauen verhaftet sind, obwohl Höger mit dem zeitgenössischen Architekturdiskurs aufs engste verflochten ist. Im Gegensatz zu den Protagonisten des Neuen Bauens versteht sich Höger nicht als Neuerer, sondern als Nachfolger einer bis in die Backsteingotik zurückreichende Überlieferung. Unter der Baudirektion Fritz Schumachers in Hamburg kommt diese Bautradition zu neuer Blüte. Hier entstehen in den frühen zwanziger Jahren Högers expressionistische Kontorhäuser. Bevorzugter Baustoff der Expressionisten war der Backstein, weil er durch seinen Variationsreichtum besonders geeignet ist, reizvolle Oberflächen zu bilden.

mehr Informationen >>
60,00 EUR

19,90 EUR

Stumme Poesie - Architektur und Sprache bei Gottfried Semper

Zürich 2004

Gottfried Semper spricht von architektonischer ­«Raumespoesie» und betont die «besondere Sprache» der Kunst, «bestehend in formellen Typen und Sym­bolen». Die vorliegende Studie hinterleuchtet Sempers Anleihen bei anderen Disziplinen und verfolgt die Aktualität Semper’schen Gedankenguts bis zu Le Corbusier und Jacques Derrida.

mehr Informationen >>
61,00 EUR