Haben Sie Fragen? Wir helfen gerne
0251-6865396 - info@extrabuch.com

Warenkorb

Top Artikel




Architekturtheorie

Science Fiction (archithese 4.2016)

2016

Das 20. Jahrhundert hat unzählige Zukunftsvisionen hervorgebracht, die in Büchern und Filmen festgehalten wurden. Der Architektur - oder besser gesagt: dem Entwerfen visionärer oder utopischer Welten kam dabei eine handlungstragende Funktion zu. Solche Visionen sind allerdings aus der Mode gekommen. archithese fragt: «Whatever happened to Utopia?» und reflektiert den Geist des Aufbruchs einer Zeit, als die Entwürfe neuer Welten mit exotischen Formen, Konstruktionen, Farben und Materialien noch als Inspirationsquelle dienten. Das Science-Fiction-Genre bietet Projektionsflächen für Utopien, Dystopien, Träume, Albträume und Fantasien - auch im Architekturdiskurs. Es erlaubt das Durchspielen möglicher Entwicklungen, auf die in Zukunft vielleicht reagiert werden muss, und kann dazu anspornen, (wieder) Visionäres zu wagen.

mehr Informationen >>
24,00 EUR

NAI EFFECT

2017

The architecture museum has arguably been the most significant institution in creating architecture culture as well as directing architectural discourse and practice. Sergio Figueiredo's book elucidates the social and cultural aims of architecture museums and their impact in creating architecture culture. By providing a critical survey of the history and the legacy of the Netherlands Architecture Institute (NAi), Figueiredo aims to provide insights to how cultural policy works in practice and how specific national cultural institutions relate to a fast changing global context.

mehr Informationen >>
58,00 EUR

Der Rand der Kreativität - Planen und Entwerfen

Passagen Verlag, 2010

Jeder künstlerisch und wissenschaftlich Tätige macht die Erfahrung, dass nicht im Zentrum seiner Bemühungen, sondern gerade an ihren Rändern, an der Schwelle der rationalen Felder zum Sinnlichen und Ungefähren das Neue entsteht. Kostbar sind die Wahrnehmungen, Versuche und Erfahrungenin der Randzone von Planen und Entwerfen. Aus dem Wissen um die „Erkenntnisse des Leibes“ ist hier eine hilfreiche Philosophie entstanden, die ausdrücklich vom Geruch des Machens lebt, von den Erfahrungen eines Architekten und Künstlers, die nicht erstarrt ist in den Feldern der begrifflichen Systeme. Sie hält sich an den Grenzen des Rationalen auf und lässt sich auf Entdeckungen ein, verknüpft das spielerische Suchen und die ahnungsvolle Affektion der Sinne mit den Daten des logischen Wissens und begrifflicher Systematik. Im Hintergrund eigener Werkstatterfahrung werden historische Ausbruchsversuche aus dem Rationalismus-Prinzip ausgebreitet und insbesondere ihre Auswirkungen auf die Architektur-Theorie der Gegenwart analysiert.

mehr Informationen >>
17,90 EUR

Architektur und Raum - Gestaltungskonzepte im 20. Jahrhundert

2011

Die Gestaltung des architektonischen Raums ist der Kern einer bauku¿nstlerischen Ausbildung. Räume zu entwerfen und im Anschluss in gebaute Materie zu verwandeln, stellt Architekten bei jeder Bauaufgabe vor neue Herausforderungen. Vor diesem Hintergrund sind außergewöhnliche Lösungen fu¿r Entwerfer eine gewinnbringende Inspirationsquelle. Der vorliegende Band befasst sich mit u¿ber 30 Raumkonzepten bedeutender Architekten im 20. Jahrhundert. Die Inhalte sind Ergebnis einerumfassenden Analyse der Bauhaus-Universiät Weimar. Dabei wurden Entwu¿rfe von Vertretern der Moderne wie Louis Kahn, Frank Lloyd Wright, Ludwig Mies van der Rohe und Le Corbusierebenso untersucht wie gebauteRäume zeitgenössischer Architektenwie

mehr Informationen >>
28,00 EUR

Baukultur: Spiegel gesellschaftlichen Wandels

2016

Die wechselnden Epochen deutscher Geschichte im Spiegel des Wandels der Baukultur sind Themen des Buches von Werner Durth und Paul Sigel. Über ein Jahrhundert bis in die Gegenwart werden Stationen und Tendenzen der Architektur und Stadtplanung untersucht, in erweiterter Perspektive: Vom Wachstum und Umbau der Städte bis hin zu den Wohnformen, Lebensentwürfen und Leitbildern für eine vermeintlich bessere Zukunft werden Diskurse und Kontroversen, Positionen und Projekte zur Gestaltung der räumlichen Umwelt anschaulich geschildert. Vor dem Hintergrund wechselnder Wertorientierungen und Qualitätsmaßstäbe der Baukultur sind die Themen, Orte und Formen nationaler Selbstdarstellung von besonderem Interesse. Die Gestaltung der Hauptstadt, die Beteiligung an Weltausstellungen und die Projekte internationaler Bauausstellungen bilden zentrale Themenbereiche, in denen die Autoren Suchbewegungen und Entscheidungsprozesse nachzeichnen. Im übrigen erfährt man erstaunlich vieles, lernt unaufhörlich dazu, macht die Bekanntschaft mit einem Schatz an bauhistorischen Ereignissen, die so wie ihre oft berühmten Anstifter lebhaft Gestalt annehmen. Für all dies braucht man lange - ohne es wirklich zu merken. Manfred Sack, HÄUSER, 1-2010

mehr Informationen >>
29,95 EUR

Thierry Lagrange - Look Space! A Story Of Analogous Spaces

2016

Architectural engineer Thierry Lagrange incorporates both his formal training and photography in his ongoing research on analogous spaces. This publication examines the various approaches to these spaces. The term “analogous spaces” highlights the analogies existing between the ways in which knowledge is processed in different types of space. Knowledge may be safeguarded, expanded, experienced, or transferred, while the space can be either actual or virtual. It refers to a spatiality that is technological, a product of communication media, and as such an integral part of our contemporary living experience, addressed in theoretical writings, workshops, and case studies.

mehr Informationen >>
28,80 EUR

Refractions - Artistic Research In Architecture

2016

This book focuses on new directions in architectural research, how architects develop new knowledge through their artistic design practice, working in a field between Art and Science. What new digital potentials are there in architectural media like models and drawings and how to put words on artistic research? The book offers theoretical articles, picture galleries of artistic projects, and interviews with senior-researchers at the Danish Academy of Architecture in Copenhagen and their built architectural projects.

mehr Informationen >>
42,80 EUR

Architekturtheoretische Skizzen: Nachdenken über Konstruktion und Raum

DOM Publishers, 2016

Wer aktuelle Texte zur Architektur liest, kann den Eindruck gewinnen, diese Disziplin habe heute mit ziemlich allem zu tun – außer mit dem Bauen. Doch das Denksystem rund um die Baukunst ist so alt wie die Architektur selbst. Seit der Antike wird das Wesen der Architektur einem permanenten Bedeutungswandel unterzogen. In den hier versammelten Texten werden aktuelle und praxisbezogene Fragen der Architektur diskutiert, etwa ihre Rolle in Zeiten des Terrors oder ihre Funktion als Orientierungshilfe in einem immer lauter werdenden Architekturzirkus. Darüber hinaus stehen Begriffe wie Stein, Wand und Raum im Fokus der Betrachtung. Die architekturtheoretischen Skizzen erheben nicht den Anspruch, erschöpfende Antworten auf die Fragen unserer Zeit zu geben. Sie sollen vielmehr zum Nach­denken über die Disziplin Architektur und über die Gestaltung von Räumen im 21. Jahrhundert anregen.

mehr Informationen >>
28,00 EUR

Houses by young architects and their works (JA 102)

2016

This issue introduces 62 individuals and groups of young Japanese architects born after 1975, as representing the youngest generation of architects. Presented here are their designs and finished projects for private houses throughout Japan. languages: English, Japanese

mehr Informationen >>
31,80 EUR

Parallel Cities

Walker Art Centre, 2016

'Parallel Cities' examines the history of the multilevel city with a focus on elevated pedestrian systems as a recurrent concept in urban planning and design. The book chronicles the evolution and migration of this concept from 19th-century French social utopian thinkers and 20th-century Soviet Constructivist architectural circles to its incubation in postwar London, its theorization by members of CIAM and Team 10, and its eventual dissemination to North America and Asia, where extensive systems were built in cities such as Minneapolis, Calgary and Hong Kong.

mehr Informationen >>
54,00 EUR

Das Recht auf Stadt

Edition Nautilus, 2016

Allerorten wird in den letzten Jahren ein »Recht auf Stadt« eingefordert – von sozialen Protestbewegungen gegen Gentrifizierung weltweit. NGOs und UN-Organisationen postulieren es gleichermaßen. Kritische Stadtforscher wie David Harvey, Peter Marcuse oder Niels Boeing beziehen sich in ihrer radikalen Gesellschaftskritik auf Henri Lefebvre, der das Konzept 1968 entworfen hat - in einer Schrift, die hier nun zum ersten Mal in deutscher Übersetzung vorliegt.

mehr Informationen >>
18,00 EUR