Haben Sie Fragen? Wir helfen gerne
0251-6865396 - kontakt@extrabuch.com

Warenkorb

Top Artikel




Städtebau

Urbane Tier-Räume

2017

Städtische Orte für Tiere - wie Zoos - oder von ihnen genutzte Raume - wie Parks, Gärten und Straßen - werden von Menschen erdacht und geplant. Aber war die Stadt nicht schon immer auch ein Habitat für Wild- und Nutztiere? Welche Änderungen verursachen z. B. Waschbären, Wildschweine und Füchse, die in städtische Gebiete einwandern? Sind urbane Tier- Mensch-Verhältnisse planbar und wenn ja wie? Die Begegnungen zwischen Menschen und Tieren sowie die Inbesitznahme des urbanen Raums durch Tiere stellen eine Herausforderung für die Einwohner und die Wissenschaft dar. Im Zentrum des Bandes steht die Frage, wie Konflikte sowohl zwischen menschlichen Interessengruppen als auch zwischen den Menschen und verschiedensten Tierarten gelöst werden können.

mehr Informationen >>
29,90 EUR

Stadt & Text: Zur Ideengeschichte der Stadt und des Städtebaus im Spiegel theoretischer Schriften Schriften seit dem 18. Jahrhundert

Ausgehend von Schriften unterschiedlicher fachlicher Provenienz, die Gedanken und Theorien zur Stadt in ihrer physischen, sozialen, politischen und kulturellen Dimension näher beleuchten, werden Städtebaugeschichte und Städtebautheorie in enger Beziehung zu den benachbarten Wissenschaftsbereichen dargestellt. Als Quellentexte stehen diejenigen Schriften im Vordergrund, die sich programmatisch mit den konkreten städtebaulichen Vorstellungen, Formen, Strukturen, Funktionen und Bedingungen beschäftigen, welche der Stadt als Lebensraum des modernen Menschen zugrunde liegen. Die Autoren untersuchen den Zusammenhang zwischen Städtebau und theoretischen Schriften anhand unterschiedlicher Fragestellungen. Paradigmatische Themenkomplexe von der Antike bis heute von Platons Idealstadtgedanken bis zur kriegsbedingten Vorstellung einer kybernetisch konzipierten Stadt bieten den Anlass, die Reflexion über den Städtebau um den Aspekt seiner textspezifischen Bedingungen zu erweitern. Die Eingrenzung wichtiger Konzepte, Begriffe und Problemfelder wird durch eine vergleichende Textanalyse gewährleistet, die einen theoretischen Diskurs historisch und textkritisch nachzeichnet und auf dessen städtebauliche Tragweite hinweist.

mehr Informationen >>
39,00 EUR

Technikgeschichte und Stadtentwicklung

2014

Städte gibt es auf der Erde seit nahezu 10.000 Jahren. Seit jeher hat die Stadtforscher die Frage beschäftigt, welche Bestimmungsfaktoren für die historischen Perioden der Städte mit ihren teilweise schroffen Gegensätzen und abrupten Brüchen verantwortlich waren und sind. Das Buch untersucht den Einfluss technischer Innovationen auf die Stadtentwicklung in ihrem historischen Ablauf. An vielen Beispielen wird gezeigt, dass Erfindungen neben den jeweils herrschenden politischen Machtverhältnissen sowie den städtebaulichen Leitbildern die Stadtentwicklung erheblich mehr bestimmt haben als landläufig angenommen. Die Arbeit behandelt exemplarisch die Themenfelder Landwirtschaft, Industrielle Produktion, Kriegstechnik, Stadttechnik und Verkehr. Als besonders einflussreich für die Stadtentwicklung erweist sich beispielsweise das Bündel technischer Erfindungen während der Industriellen Revolution im 19. Jahrhundert, dessen planerische Gegenreaktionen bis weit ins 20. Jahrhundert reichen. Als weiteres Beispiel formt die Waffentechnik die Gestalt der Stadt von ihren ersten Anfängen bis in die Gegenwart hinein, wie die mittelalterliche Stadtmauer, die hypertrophen Befestigungsanlagen in Renaissance und Barock, die Entfestigung sowie Luftkrieg und Wiederaufbau zeigen. Weiterhin fördern Verkehrsinnovationen wie Eisenbahn und Nahverkehrsmittel die radiale Erweiterung der Stadt, das Automobil beeinflusst durchgreifend die gesamte Stadtentwicklung und generiert eigene Leitbilder und Raumtypologien. Zusammenfassend wird in dieser Arbeit erstmals der Versuch unternommen, sowohl die Literatur zur Technikgeschichte als auch diejenige zur Stadtbaugeschichte einander systematisch gegenüberzustellen, zu verknüpfen und kausale Bezüge aufzuzeigen.

mehr Informationen >>
24,80 EUR

Giraffes, Telegraphs and Hero of Alexandria - Urban Design by Narration

2016

In this book, stories portray the production of our built environment, guided by three characters: Giraffes, Telegraphs, and Hero of Alexandria. Having developed its long neck to reach the leaves of high trees, the giraffe represents the vernacular approach to architecture, in which construction follows forces of nature. The telegraph, in contrast, embodies the modernist paradigm, in which technology reigns supreme and forces nature to adapt. Inspired by Hero of Alexandria, SMAQ subscribe to a third paradigm – using technology to optimize nature and, inversely, nature to assimilate technology. Their design concepts appear as tools ready to engage our contemporary urban environment, free of today’s ecological and technological fundamentalism and in favor of experimentation, pleasure, and play.

mehr Informationen >>
38,00 EUR

Stadterneuerung

2016

Dieses Buch vermittelt ausgehend von den aktuellen städtischen Herausforderungen ein elementares Grundverständnis und solides Basiswissen von den Aufgaben, Problemen und Handlungsansätzen der Stadterneuerung in der europäischen Stadt. Einführend werden die theoretischen Erklärungsmuster, der geschichtliche Kontext und das Planungsinstrumentarium dargestellt. Die nachfolgende systematische Betrachtung der aktuellen Handlungsanforderungen und Praxisfelder bietet einen grundlegenden Einstieg in die unterschiedlichen Philosophien der einzelnen Stadterneuerungsprogramme. Die Erneuerung der Städte im Kontext des ökonomischen und gesellschaftlichen Wandels ist ein Handlungsfeld, das sich durch die Geschichte der Stadtentwicklung seit dem Bestehen der Städte zieht. Stadterneuerung als geplante Anpassung bestehender städtischer Strukturen an veränderte wirtschaftliche und technische Rahmenbedingungen, neue ökologische Herausforderungen sowie neue Anforderungen des sozialen Zusammenlebens in der Stadt ist der Gegenstand dieses Grundlagenbuchs.

mehr Informationen >>
39,99 EUR

Städtebauliches Entwerfen

2016

In diesem Lehr- und Grundlagenbuch erhalten angehende Architekten, Stadt- und Landschaftsplaner Hilfestellung bei der Bearbeitung von städtebaulichen Projekten und Entwürfen. Die dargestellten Inhalte und deren Aufbereitung orientieren sich an dem Entwurfsprozess in der Praxis und betten diesen in ein theoretisches Gerüst aus notwendigem Hintergrundwissen ein. Als Einstieg wird ein Überblick über das Verständnis von Stadt, von städtischen Strukturen und den hierin herrschenden Gesetzmäßigkeiten gegeben. Um das vielschichtige Gebilde der Stadt verständlicher zu machen, wird dieses in unterschiedliche Layer und Bausteine zerlegt. Die Vorgehensweise beim Städtebaulichen Entwerfen wird anhand der "Schichten-Methode" in Form von aufeinander folgenden Phasen beschrieben. Beispiele von städtebaulichen Projekten und Wettbewerben illustrieren die einzelnen Entwurfsschritte.

mehr Informationen >>
39,99 EUR

Das Geschäft mit der Stadt

Birkhäuser, Basel, 2016

Der UmBau erscheint seit 1979 als interdisziplinäre, von der Österreichischen Gesellschaft für Architektur herausgegebene Zeitschrift, die Hintergründe und Zusammenhänge der Architekturproduktion sichtbar machen will. Die aktuelle Ausgabe befasst sich mit der Verschränkung von Ökonomie und Stadtplanung und fragt nach Alternativen zu aktuellen Planungsimperativen: Welche Gegenentwürfe zur privaten Finanzierung von öffentlichen Gebäuden und Räumen sind möglich? Was bedeutet öffentliche Planungsverantwortung und in welcher Form wird sie wahrgenommen? Die Beiträge decken ein weites Themenspektrum ab: von den Methoden der Umverteilung – ob aus historischer Sicht die Wohnbausteuer im Roten Wien oder die Planwertabgabe im heutigen Basel – bis hin zu alternativen Stadtkonzepten, urbanen Taktiken von Stadtbewohnern und solidarischen Ökonomien wie dem Erbbaurecht oder Wohnbaugruppen. Weil hier interdisziplinäre Fragen von Ökonomie und Stadtplanung zur Debatte stehen, kommen die Autoren aus den Feldern der Architektur, der Raumplanung, Soziologie und Politischen Theorie sowie der Rechts- und Kulturwissenschaften zu Wort.

mehr Informationen >>
19,95 EUR

Tales from the Dark Side of the City (Box Set)

2016

Unknown Fields is a nomadic design studio that ventures out on expeditions into the shadows cast by the contemporary city, to uncover the industrial ecologies and precarious wilderness its technology and culture set in motion. Tales from the Dark Side of the City is a book series that forms an atlas to the territories and stories of a city that stretches across the entire planet, a city that sits between documentary and fiction, a city of dislocated sites, of drone footage and hidden-camera investigations, of interviews and speculative narratives, of toxic objects and distributed matter from distant grounds. They are a collection of tales from the constellation of elsewheres that are conjured into being by the city’s wants and needs, fears and dreams. The series includes stories developed from expeditions through Bolivia and the Atacama Desert, the Western Australian Outback, the South China Sea and Inner Mongolia, the gemfields of Madagascar, Far North Alaska and the black sites of the United States.

mehr Informationen >>
64,00 EUR

Die Siedlung in der Stadt

jovis Verlag, 2016

Der Siedlungsbau der Nachkriegsmoderne hat keinen guten Ruf, folgen die Zeilenbauten in ihrer monostrukturellen Anlage doch der funktionalistischen Idee einer aufgelockerten Stadt und nicht dem heute geltenden urbanen Leitbild von Dichte, Durchmischung und Vielfalt. Auch hinsichtlich ihrer Bausubstanz sind diese Siedlungen in die Jahre gekommen. Aus ihrer negativen Wahrnehmung heraus werden sie vielerorts entweder überformt oder, im Falle einer Sanierung, zumeist nur nach energetischen Aspekten verändert. Doch beide Lösungen werden den Nachkriegssiedlungen in keiner Weise gerecht.

mehr Informationen >>
32,00 EUR

Lessons of Informality

Birkhäuser, 2016

Provisorisch gebaute Behausungen wie etwa Wellblechhütten sind in den Metropolen Afrikas, Asiens und Lateinamerikas allgegenwärtig. Oft kritisiert für die unhygienischen Lebensumstände, gelten diese ungeplant entstandenen Siedlungengleichwohl als vielschichtiges Element auf dem Weg zu einer resilienten Stadt. Solch urbane "Informalität" ist typisch für Schwellenländer, in denen heute ca. 68 % der Weltbevölkerung leben. Sie wird hier exemplarisch an Äthiopien und insbesondere Addis Abeba analysiert. Neben Ansätzen für den Wohnungsbau stellt das Buch auch ökonomische Strukturen vor: Mikrokreditwesen, "bottom-up"-Versicherungssysteme oder Berufe wie der "Kuré-Yalew" (Müllsammler), der im Sinne des "Urban Mining" einen wertvollen Beitrag zur Wiederverwendung von Abfallstoffen leistet. Inklusive DVD mit Dokumentarfilmen "_Spaces" zu Addis Abeba

mehr Informationen >>
59,95 EUR

Stadt der Moderne

GTA Verlag, 2016

Wie können städtebauliche Zeugnisse des 20. Jahrhunderts in Gegenwart und in Zukunft als «erlebbares Ganzes» erhalten werden? Wie soll die Denkmalpflege mit der modernen Stadt umgehen? Neun Fallbeispiele zu europäischen Städten, Ensembles und Siedlungen veranschaulichen die schwierige Balance zwischen Bewahren und Gestalten. Die Beiträge stammen von Historikern, Vertretern aus den Bereichen der Bauforschung und Inventarisation, praktischen Denkmalpflegern, Architekten und Stadtplanern.

mehr Informationen >>
54,00 EUR

Großstadt gestalten. Stadtbaumeister an Rhein und Ruhr

In vielen Großstädten an Rhein und Ruhr ist das fru¨he 20. Jahrhundert mit den Namen bekannter Stadtbau meister verbunden. Ob Hermann Josef Stu¨bben in Köln, Robert Schmidt in Essen, Karl Elkart in Bochum oder Hans Strobel in Dortmund: Sie alle haben das Stadtbild entscheidend geprägt und sind zu herausragenden Personen der jeweiligen Stadtgeschichte geworden. Die Voraussetzungen dazu waren keineswegs einfach, denn diese Städte befanden sich in einer Phase ein schneidender Veränderungen. Das rasante Bevölkerungswachstum kata pultierte sie in die Liga der Großstädte. Städte, die sich von dieser Entwicklung nicht einfach u¨ber rollen lassen wollten, sahen sich in der Verantwortung, diesen Prozess aktiv zu steuern – indem sie eine konkrete städtebauliche Vision als Leitbild entwarfen. Dieses Buch bildet den zweiten Band der Trilogie Großstadt gestalten und richtet den Fokus auf die Stadt baumeister an Rhein und Ruhr. Es bietet erstmalig einen Überblick u¨ber das Wirken der Stadtbaumeister dieser Zeit und befragt ihre Leistungen auf Anregungen fu¨r die heutige kommunale Stadtplanung.

mehr Informationen >>
38,00 EUR

Radikal normal: Positionen zur Architektur der Stadt

2015

Der Kreislauf zwischen Warenproduktion und Warenverbrauch, der über Marketing und Werbung beschleunigt wird und seit Jahrzehnten unsere Gesellschaft bestimmt, hat auch die Architektur der Stadt ergriffen. Sowohl aus ökonomischer als auch aus ökologischer Sicht erscheint die sich daraus ergebende Verschwendung problematisch. Die Zerstörung nicht wirklich obsoleter Bauten ist ebenso fraglich wie die Schaffung von extravaganten Architekturen, für die es keinen anderen dezidierten Bedarf gibt. Die in diesem Buch zusammengetragenen Aufsätze sind seit der Mitte der 1990er-Jahre als Aufrufe gegen die exaltierte Globalisierung der Stadt und ihre Auflösung in gesichtslose und unwirtliche Peripherien entstanden. Nicht die ausgewogenen Urteile eines besonnenen Architekturkritikers werden präsentiert, sondern die Vorschläge eines Architekten, Stadtbürgers und -liebhabers, der deutlich Stellung bezieht.

mehr Informationen >>
29,80 EUR

Ecological Urbanism

2016

(Englischer Text) Trotz der zunehmenden Bedeutung von Klimawandel, nachhaltiger Architektur und gru¿nen Technologien wird die Nachhaltigkeit von Städten weit weniger behandelt. Dieses Buch geht davon aus, dass ein ökologischer Ansatz dringend nötig ist, um die heutige Situation zu verbessern und Ordnungsprinzipien fu¿r bestehende als auch fu¿r zuku¿nftige Städte zu entwickeln. «Ecological Urbanism», jetzt in der u¿berarbeiteten 2. Auflage mit 40 neuen Projekten, untersucht die Stadt mit unterschiedlichen Werkzeugen und einer Weltsicht, die verschiedene Massstäbe und Forschungsschwerpunkte setzt. Dabei kann Design als Bindeglied dienen zwischen Ökologie und einer Stadtplanung, die nicht im Kontrast zu ihrer Umwelt steht. Das Buch bringt Designer, Ökonomen, Ingenieure, Ku¿nstler, politische Entscheidungsträger, Umweltforscher und Fachleute aus dem Gesundheitswesen zusammen, um fu¿r ein vielschichtigeres, profunderes Verständnis einer ökologischen Stadtplanung zu sorgen und Ideen zu sammeln, wie sie in Zukunft aussehen könnte. Dieses Versprechen beinhaltet eine neue Ethik und Ästhetik des Urbanen. Das Buch ist Teil einer anhaltenden Forschungsreihe an der Harvard University Graduate School of Design, das alternative und radikale Annäherungen zwischen Ökologie und Architektur, Landschaftsarchitektur, Planung und Stadt untersucht.

mehr Informationen >>
50,00 EUR

Villages and Towns 01 - Aegean Sea

2016

These 10 volumes of 'Villages and Towns' series are the result of 10 years of preparation by Yukio Futagawa. White washed houses and streets of villages on Aegean Islands; Italian towns with beautiful squares; cave-dwellings of Andalusian villages; Adriatic towns with their main orientation to the Sea. Many of the villages and towns introduced in this series have been forgotten for centuries, being kept undisturbed by modern progress. They are rare and precious architectural specimens. Spaces and forms which make up these villages and towns are the result of ages of constant improvements by experience, and they have many ideas to offer and warnings to give to today’s architecture.

mehr Informationen >>
44,80 EUR