Haben Sie Fragen? Wir helfen gerne
0251-6865396 - info@extrabuch.com

Warenkorb

Top Artikel




Nationale Architektur

Housing Cairo

Ruby Press, 2016

Home to 20 million people and still growing, Greater Cairo mirrors the global phenomenon of unplanned urban growth. Approximately 60 percent of the population of Africa’s biggest city lives in so-called informal housing, typically five-to-ten-story concrete-and-brick-infill structures built without permits in the desert or on former agricultural land. Housing Cairo: The Informal Response illuminates the architecture of informality and its mechanisms of production through a series of theoretical essays and architectural design proposals. Central to the project is a re-examination of the concept of "informality" itself and its often negative connotations. As the book argues, Cairo’s informal response to housing needs is not a marginal phenomenon, but rather an intelligent, optimized answer to planning incapacities - an answer that architects and planners should themselves be participating in.

mehr Informationen >>
38,00 EUR

Bangkok. Architectural Guide

DOM Publishers, 2017

From traditional Thai temples to the high-tech buildings of the Central Business District, the architectural diversity in the City of ­Angels is ­evident to both citizens and visitors. Bangkok is one of the world’s most well-known tourist destinations. Travellers are fascinated by its art and cultural diversity, as well as its colourful street life which is linked to attractions such as dining, shopping and sightseeing. The city’s skyline is shaped by a wide range of architectural styles evident in palaces, temples, historic buildings and modern skyscrapers. In spite of the fact that these edifices represent the architecture of different eras, they coexist harmoniously and, at the same time, add spice to a visit to Bangkok. This architectural guide showcases 138 award-winning buildings selected by the Association of Siamese Architects under Royal Patronage which have been divided into five chapters. These are based on ­geographical itineraries along the Chao Phraya ­River and the main traffic roads.

mehr Informationen >>
28,00 EUR

Mexico City. Architectural Guide

DOM Publishers, 2017

From the capital of the Aztec Empire to one of the largest megalopolises today, Mexico City has withstood enormous changes throughout its history. An overarching mosaic of Aztec, Hispanic and contemporary Western cultures has determined the exuberant metropolis we know today, with both local and world-renowned artists and architects having invested their talents in this capital. Large-scale urban projects - such as the construction of the National Autonomous University of Mexico (UNAM) - have furthermore placed this city on the UNESCO World Heritage List owing to their tremendous artistic detail and innovative designs. With its array of 230 photographs, drawings and specified maps, the Architectural Guide Mexico City will take you on an exhaustive tour of 100 buildings and monuments dispersed throughout the city.

mehr Informationen >>
28,00 EUR

Marcello Piacentini - Moderner Städtebau in Italien

2016

Marcello Piacentini (1881-1960) gilt als der einflussreichste italienische Architekt des frühen 20. Jahrhunderts. Seine Piazza della Vittoria in Brescia, die Via Roma in Turin oder der römische Stadtteil EUR wurden zu Ikonen des architektonischen Städtebaus. Trotzdem ist Piacentini in Deutschland - wenn überhaupt - nur als 'Architekt Mussolinis' bekannt. Christine Beese zeigt in ihrer Studie, dass es sich lohnt, den 'Dämonen' der italienischen Architekturgeschichte genauer zu betrachten. Denn trotz aller nationalistischen Rhetorik entwickelte Piacentini seine städtebaulichen Positionen im Kontext internationaler Leitbilder. Mit ihrer Arbeit hinterfragt die Autorin somit gängige Vorstellungen 'diktatorischen Städtebaus' und liefert einen wichtigen Beitrag zur europäischen Stadtbaugeschichte des 20. Jahrhunderts.

mehr Informationen >>
77,00 EUR

Chandigarh nach Le Corbusier - Ethnografie einer postkolonialen Planstadt in Indien

2016

951 beauftragten indische Regierungsvertreter Le Corbusier zur Mitarbeit an einem ambitionierten Vorhaben, dem Bau von Chandigarh, Indiens größtem postkolonialen Städtebauprojekt. Skulpturale Architekturen und ein vom rechten Winkel geprägter Masterplan zeichnen seither Chandigarhs urbanes Gefüge aus. Heute, 50 Jahre nach dem Tod Le Corbusiers, leben über eine Million Menschen in der sogenannten 'City Beautiful'. Bärbel Högner untersucht den von wechselseitiger Beeinflussung geprägten Entwurfsprozess der Planstadt und beleuchtet erstmals die soziale Seite des künstlich geschaffenen Stadtraums. Dabei wird deutlich, dass Le Corbusiers Regelwerk lokalen Gepflogenheiten gerecht wird: Seine Vision der 'funktionellen Stadt' erfährt eine eigene Interpretation.

mehr Informationen >>
59,00 EUR

Das Land baut: Öffentliche Bauten in Südtirol 2009-2013

2014

Das Buch gibt einen Überblick über die Bauten, die im Auftrag des Landes Südtirol zwischen 2009 und 2013 entstanden sind. 26 Hochbauten und 11 Tiefbauten werden ausführlich beschrieben und mit Plänen und Fotos vorgestellt - darunter Schulgebäude und Museen, aber auch prämierte Projekte für Brücken und Umfahrungsstraßen. Dem Beispiel der Hochbauten folgend, wird in den letzten Jahren auch bei Tiefbauten zunehmend Wert auf bewusste Gestaltung und Einfügung in den Kontext gelegt. Die vorliegende Publikation wirft einen kritischen Blick auf das Schaffen des Landes Südtirol, sie würdigt die Stärken, zeigt aber auch Schwachstellen auf. Damit trägt sie dazu bei, die Weichen für künftige Bauvorhaben bestmöglich zu stellen.

mehr Informationen >>
42,50 EUR

Landschaft und Brücken - Eine Recherche in Südtirol

2013

Landschaft und Brücken stellt signifikante Brückenbauten in Südtirol vor; dabei stehen die Ästhetik der Bauwerke und ihre Beziehung zur Landschaft im Vordergrund. An die 40 Beispiele aus verschiedenen Epochen dokumentieren Tradition und technischen Fortschritt im Brückenbau. Der oft zitierte Bau der Autobahn, aber auch die um 1850 errichtete Trasse der Pustertaler Straße haben die Landschaft und ihre Wahrnehmung grundlegend verändert. In der zweiten Hälfte des 20. Jahrhunderts führte das Massenprodukt Fertigteilbrücke zu einer Dekadenz im Brückenbau. Neue Projekte sprechen eine andere Sprache: nicht nur in der Wahl der Materialien, sondern vor allem durch ihre intensive Auseinandersetzung mit dem Ort.

mehr Informationen >>
29,90 EUR

Münster in 99 Tagen / en 99 días / in 99 days / en 99 jours

2016

Belkis Abreu-Nouel ist in der Dominikanischen Republik geboren, hat Architektur studiert und ist als Schülerin bei dem Fotografen Wilfredo García tätig gewesen. Seit 2001 lebt sie in Münster, arbeitet als Fotografin und Spanischdozentin und möchte mit diesem Buch ihren dominikanischen Freunden erklären, warum sie in Münster geblieben ist. Markus Müller leitet seit 2000 als Direktor das Kunstmuseum Pablo Picasso Münster und lehrt als Professor an der Universität Münster Kunstgeschichte. Markus Müller beginnt seinen Text mit diesen Zeilen: ‚Eine Reise um die Welt in 80 Tagen - Münster in 99 Tagen. Ist da nicht die Weltreise zu Zeiten von Jules Verne das gewagtere und auch spannendere Unterfangen? Wohl kaum, wenn man die imaginäre Reise durch Münster blätternd antritt, die uns Belkis Abreu-Nouel vorschlägt. Sie hat sich selbst die künstlerische Aufgabe gestellt, das Antlitz dieser Stadt festzuhalten, indem sie täglich ein Bild von ihr einfing.' Dieses Buch ist in einem echten Duplexdruck, also von 2 Platten, produziert worden. So wird die Wirkung des Bildes verstärkt, die Fotografien bekommen eine Plastizität.

mehr Informationen >>
40,00 EUR

Palais Batthyány-Strattmann / Palais Trauttmansdorff

Birkhäuser, 2017

Architektonische Eingriffe mit dem Ziel, den historischen Bestand nicht nur zu erhalten, sondern mit Umsicht und Weitblick in die Zukunft zu entwickeln, sind selten. Die Wiener Palais Batthyány-Strattmann und Trauttmansdorff sind Bauwerke mit einer beeindruckenden und bewegten Geschichte. Sie wurden umfassend saniert, ganzheitlich restauriert und zugleich zeitgemäß erweitert. Als Beitrag für eine lebendige historische Stadtmitte werden sie nicht als Spekulationsobjekte verkauft, sondern zum Wohnen und Arbeiten vermietet. Das aufwendig ausgestattete Buch, mit zahlreichen Skizzen und Plänen, erzählt die Geschichte der Palais und dokumentiert als kulturelles Statement die Verbindung von Stiftungswesen und Architektur sowie ihrer künstlerischen Interpretation in fotografischen Bildern. Sprachen: Deutsch, Englisch

mehr Informationen >>
38,90 EUR

Schweizweit Architecture récente en Suisse /Architettura recente in Svizzera /Recent architecture in Switzerland

2016

Schweizweit zeigt eine Momentaufnahme der Schweizer Architekturproduktion im Jahr 2016. Während das Bild der Schweizer Architektur vor allem international immer noch sehr stark von den 1990er Jahren und dem Minimalismus geprägt wird, präsentiert sich die aktuelle gebaute Realität als regional differenzierter und heterogener - "Schweizer Architekturen" statt "Die Schweizer Architektur". In Zusammenarbeit mit rund 160 Architekturbüros aus allen Landesteilen ist ein visueller Atlas der aktuellen Schweizer Bauproduktion entstanden - er zeigt die Gemeinsamkeiten und Unterschiede in den Themen, Inhalten und formalen Strategien, die Schweizer Architekten heute beschäftigen. Jeder Beitrag erscheint in der jeweiligen Landessprache: Deutsch, Französisch, Italienisch (mit englischer Übersetzung).

mehr Informationen >>
39,00 EUR

Freilager Zürich

2016

Im Zürcher Stadtquartier Albisrieden entsteht ein neues Wohnviertel mit rund 800 Wohnungen und 200 Zimmern für Studierende. Eine zentrale Rolle im Entwicklungsprozess spielt die Umnutzung eines früheren Industrieareals: Das Gelände des früheren Zollfreilagers wird sich in ein urbanes und lebendiges Stadtgebiet verwandeln, das Wohnraum für verschiedene Bevölkerungsschichten anbietet. Das Freilager Zürich ist Resultat einer Kooperation zwischen der Stadt Zürich und der Immobilienabteilung des Versicherungskonzerns AXA. Wie aber plant und entwickelt man heute ein hochwertiges Stadtviertel für die Zukunft? Welche Architektur ist nötig, um auf einem so grossen Areal der Vielfalt städtischen Wohnens zu entsprechen? Diesen Fragen geht das reich illustrierte Buch nach, das die Geschichte des Areals erzählt, die politischen und planerischen Prozesse beschreibt und die verschiedenen Gebäude- und Wohnungstypologien vorstellt, die das Freilager Zürich zu einem Prototypen gelungener Stadtentwicklung machen. Ein besonderes Augenmerk wird dabei auf die Menschen gelegt, die in die Wohnungen einziehen und das Areal beleben, denn das Buch soll lebendige, genutzte Architektur zeigen.

mehr Informationen >>
68,00 EUR

Icelandic Lessons - Industrial Landscape

2015

(Englischer Text) Island erfährt seit einiger Zeit zunehmende Aufmerksamkeit: Die Schönheit dieser unwirtlichen und spärlich bewohnten Insel weckt Neugierde und Faszination. Seine Geologie mit rund dreissig aktiven Vulkanen und Tausenden von Geysiren birgt grosse Energievorkommen. Dies hat zu einer Vielzahl von industriellen Entwicklungsprojekten für das Land geführt. Die Schnittstelle von fragiler Natur und industrieller Nutzung der Landschaft Islands steht im Zentrum dieses Buchs des Laboratoire Bâle (laba). Dabei werden die Potenziale erforscht, die aus den Spannungsfeldern von Architektur und Landschaft, urbanem und ländlichem Raum, Kultur und Natur, Menschlichem und Nicht-Menschlichem entstehen. «Icelandic Lessons» stellt vor, wie eine hypothetische Industrialisierung Islands und ihre Architektur aussehen könnte und hinterfragt die scheinbar gegensätzlichen Kategorien. Dies als Gegenvorschlag zur Strategie von Wachstum, Industrialisierung und Verstädterung einerseits oder anderseits einem Konzept, das Island als Objekt unbedingt intakt halten will.

mehr Informationen >>
48,00 EUR

Venedig: Von der Kunst, eine Stadt im Wasser zu bauen

2013

In seinem Überblick über die Entwicklung der Stadt Venedig von der Renaissance bis heute führt uns Norbert Huse an weltberühmte Orte wie den Markusplatz und Rialto. Von den Adelspalästen am Canal Grande über die zahlreichen Plätze im Inneren der Stadt bis hin zum sozialen Wohnungsbau - vor den Augen des Lesers breitet sich ein faszinierendes Spektrum an Bautätigkeiten der unterschiedlichsten Art aus. Das Stadtbild ist nicht nur von künstlerischem Ehrgeiz geprägt, sondern auch Ausdruck sich wandelnder gesellschaftlicher Ambitionen und Konflikte. Besondere Aufmerksamkeit findet die einzigartige Symbiose von Stadt und Lagune. Der Interaktion von Natur und Geschichte verdankt Venedig seine Entstehung und Blüte, aber auch seine heutige Gefährdung. Das großzügig illustrierte Buch bietet die Möglichkeit, Venedig und seine Bauten auf eine neue Art sehen zu lernen.

mehr Informationen >>
14,95 EUR

Münster: Rundgänge zur Architektur

2016

Das Buch wendet sich an architektonisch und baugeschichtlich Interessierte, an Architekten und Kunsthistoriker. Es gliedert sich inhaltlich in einen einleitenden Text zur Baugeschichte der Stadt Münster und acht anschließende Rundgänge zur Architektur in den Außenbezirken. Die Rundgänge durch die Altstadt sind chronologisch gegliedert und reichen vom Mittelalter bis in die zeitgenössische Moderne, vom Dom bis zum LWL-Museum. Die anschließenden Spazierwege thematisieren, wiederum in zeitlicher Reihenfolge, die besonders markanten Stadterweiterungen: Sie beginnen mit dem Stift Sankt Mauritz, das im Mittelalter vor den Toren der Stadt lag. Der anschließende Rundgang widmet sich dem barocken Schlossbezirk. Das Kreuzviertel ist das markanteste Beispiel historistischer Stadterweiterungen um 1900. Die Gartenstadt Habichtshöhe thematisiert städtebauliche Vorstellungen der 1920er Jahre. Ein abschließender Gang betrachtet das boomende Hafenviertel der Jahrtausendwende.

mehr Informationen >>
17,90 EUR