Haben Sie Fragen? Wir helfen gerne
0251-6865396 - kontakt@extrabuch.com

Warenkorb

Top Artikel




Grafikdesign

Schriften erkennen - Eine Typologie der Satzschriften

Mainz

Wenn ein Buch sich 30 Jahre lang in immer wieder überarbeiteten und weiterentwickelten Auflagen Spitzenplätze in Literatur- und Verkaufslisten sichert, muss etwas dran sein! Je vielfältiger und lebendiger die Welt der Schrift wird, desto wichtiger ist es, die Schriftfamilienverhältnisse zu kennen und ein zuverlässiges Navigationssystem für den Schriftendschungel zu haben. Nicht nur für Studierende und Azubis, die hier Prüfungswissen übersichtlich und einprägsam aufbereitet bekommen. Sondern auch für Autoren, Büro-Mitarbeiter und alle anderen, die Schriftentscheidungen nicht allein aus dem Bauch heraus treffen wollen.Wie wichtig die Wahl der richtigen Inhalt Schrift ist und wie viel sie unbewusst kommuniziert, zeigt Daniel Sauthoff eindrucksvoll auf dem für diese 12. Auflage neu gestalteten Cover. Viel Freude mit dem Corporate-Type-Contest und willkommen in der Welt der Schrift!

mehr Informationen >>
12,80 EUR

Michael Graves

Berlin 1994

Der Schutzumschlag des Titels ist berieben und an den Ecken und Kanten etwas bestoßen. Der Einband selbst ist ebenfalls an den Kanten etwas berieben. Innen ist der Titel jedoch in einwandfreiem, ungelesenem Zustand.

mehr Informationen >>
39,80 EUR

Graphic Design Direction 1955-1990

Mainz 1991

Durch Zusammenarbeit mit den wichtigsten Fotografen, Illustratoren und Textern und druch sein sensibles Reagieren auf Entwicklungen in Kunst und Design blieb die Arbeit von Olaf Leu trotz ständiger Erneuerung im Ergebnis unverwechselbar. Der Band ist allgemein gut erhalten, nur der Schutzumschlag weist auf der Rückseite einen langen Riss auf und ist insgesamt berieben.

mehr Informationen >>
80,00 EUR

Rastersysteme für die visuelle Gestaltung / Grid Systems in Graphic Design

Niggli, Basel 2007

Das Werk eignet sich für das Arbeiten in der automatischen Text-/Bildgestaltung. Es zeigt Beispiele für konzeptionell richtiges Vorgehen. Dem Benutzer werden genaue Anleitungen für die Anwendung aller vorkommenden Rastersysteme vermittelt (8 bis 32 Rasterfelder). Diese können für die verschiedensten Arbeiten angewendet werden. Auch der dreidimensionale Raster wird behandelt. Kurz: ein Leitfaden aus der Praxis für die Praxis. Die Entwicklung von Ordnungssystemen in der visuellen Kommunikation war das Verdienst und die Leistung der Vertreter der sachlich-funktionellen Typografie und Grafik. Bereits in den 1920er-Jahren entstanden in Europa auf den Gebieten der Typografie, Grafik und Fotografie Arbeiten mit objektivierter Konzeption und strenger Komposition. 1961 erschien zum ersten Mal eine kurz gefasste textliche und bildliche Darstellung des Rasters in einem früheren Buch des Autors. In der Folge wurden hauptsächlich Artikel in Fachzeitschriften publiziert. Dieses Buch versucht nun, eine Lücke zu schliessen, indem es dem visuellen Gestalter mit anschaulichen Beispielen und konkreten Anleitungen bei der Lösung diverser Rasterprobleme weiterhilft.

mehr Informationen >>
54,00 EUR

Die Grundlagen der visuellen Gestaltung

Niggli, Basel

Warum soll ein Buch nur aus einer Schrift gesetzt werden und alle Seiten gleich aus- sehen? Warum sollte eine Pagina nicht plötzlich rot gedruckt werden? Oder eine Doppelseite einfach schwarz erscheinen? Wie werden gestalterische Elemente span- nend und wirkungsvoll in einer eindeutig zu verstehenden Sprache eingesetzt? Diese und darüber hinaus noch weitere Fragen der visuellen Kommunikation werden von Dario Zuffo in einer frischen, witzigen Art anschaulich und praxisnah erläutert. Der Ge- stalter steht vor einem Kommunikationsproblem, und die Suche nach Lösungen beginnt. Zuerst analysierend, dann schlussfolgernd, werden Möglichkeiten der Visualisierung konzeptionell durchgespielt. Skizzen entstehen – der erste Entwurf wird sichtbar. Dario Zuffo zeigt anhand zahlreicher Arbeiten, wie gestalterische Mittel wirkungsvoll und spannungsreich eingesetzt werden können, um eine Botschaft eindeutig zu vermitteln. Für dieses Buch hat Zuffo auf seine langjährigen Erfahrungen als visueller Gestalter und Lehrbeauftragter zurückgreifen können.

mehr Informationen >>
64,00 EUR

Visuelle Wahrnehmung - Visual Perception

Niggli, Basel 1994

Elementare Phänomene der zweidimensionalen Wahrnehmung. Ein Handbuch für Künstler und Gestalter. Behandelt werden Form- und Farbphänomene, Entstehung von Raumvorstellungen und der Einfluß von Emotionalität und Logik auf die Wahrnehmung. Elementary phenomena of two-dimensional perception. A handbook for artists and designer

mehr Informationen >>
58,00 EUR

Sechs Essays zu Typografie, Schrift und Lesbarkeit

Basel 1996

Aus dem Inhalt: Lesbarkeit, Lesefreundlichkeit und typografische Gestaltung; Anmerkungen zum Schriftschaffen seit 1945; Wahrnehmungen und Lesbarkeit von Schrift im Stadtbild; Die Demontage der Regel; Reflexionen über Lehrer- und Schülertypografie; Typografie und das kulturelle Umfeld - Geschichte und Gegenwart.

mehr Informationen >>
54,00 EUR

Mediendesign

Zürich 2000

«Mediendesign» vermittelt die wesentlichen Aspekte der Grafik und Typografie in Bezug auf die Medien. Der Autor schlägt eine Brücke zwischen Medienschaffenden, um das gegenseitige Verständnis zu erhöhen. Das Buch zeigt jedoch nicht einfach nach- ahmenswerte oder ausgezeichnete Beispiele – vielmehr geht Ralf Turtschi der Frage auf den Grund, wie man es selber macht. Die Publikation gibt viele Tipps rund um die Kapitel Medienwelt, Wahrnehmung, Designtrends, Planung, Zeitungs-, Magazin- und Screendesign. Beispielsweise ist eine Fülle praktischer Hilfestellungen enthalten, etwa wenn es darum geht, einen Satzspiegel aufzubauen, die richtigen Schriften zu bestimmen, Bilder auszuwählen, zu beschneiden und in Szene zu setzen. Dieses Standardwerk gibt auch Antwort auf die Frage, wie man ein Kundenmagazin plant, budgetiert, terminiert bis hin zur Drucktechnik. Im Kapitel Screendesign stellt der Autor zudem Leitplanken für Neueinsteiger in die Bereiche Multimedia oder Internet zur Verfügung. Das leicht verständliche und reichlich illustrierte Werk ist auch für Medienmacher lesenswert, die sich nicht unmittelbar mit Typografie und Design beschäftigen: Journalisten, Redakteure, Fotografen, Verleger und Auszubildende.

mehr Informationen >>
88,00 EUR

Der typographische Raster - The typographic Grid

Zürich 2000

Der typografische Raster ist ein Kind der konstruktiven Kunst. Dieses Buch bietet eine Sammlung von rund zwei Dutzend typografischen Arbeiten – Bücher, Broschüren, Kunstkataloge – des Autors. Diese in schematischen Zeichnungen und vielen Einzelabbildungen dokumentierten Arbeiten wollen nicht Rezept sein, sondern dem Leser Anregungen geben, wie er selbst Gestaltungsprozesse in Gang setzen kann. Die Vielseitigkeit des Gestaltens mit Rastersystemen soll offensichtlich gemacht werden. Im theoretischen Anhang werden die Grundlagen der Rastergestaltung dargelegt.

mehr Informationen >>
78,00 EUR

Praktische Typografie

Zürich 2000

Dieses Buch vermittelt in einer leicht verständlichen Form Grundlagen und Gestaltungsideen aus dem Bereich der Typografie. Der Autor zeigt auf, wie man Schriften einsetzt und unterscheidet, welche Gestaltungsmöglichkeiten bestehen, was schlecht aussieht und wie man es richtig macht. Ausserdem erklärt er die wichtigsten Einflussfaktoren und Rahmenbedingungen, die mit Gestalten und Desktop Publishing zu tun haben. So ist der ganze Produktionsablauf einer Drucksache im Detail beschrieben, die Bildverarbeitung kommt genauso zum Zug wie der Farbeinsatz. Der Anhang enthält ein umfangreiches Sachregister, die verwendeten Fonts, die Erklährung von DTP-Fachbegriffen und eine Übersicht der Fachsprache in der Druckindustrie.

mehr Informationen >>
68,00 EUR

Typografie - Typography

Sulgen 1996

Dieses Buch ist das Vermächtnis eines grossen Typografen an das Kulturgut der Gegenwart. In den Nachkriegsjahren, als auf fast allen Gebieten der angewandten Kunst noch kaum eine Wandlung zu einem neuen, der Zeit angepassten Ausdruck sichtbar war, liess Emil Ruder als einer der ersten Pioniere alle herkömmlichen Regeln der althergebrachten Typografie fallen und schuf neue Gesetze, die den Anforderungen an eine neue Typografie entsprachen. Bei diesem Buch, das bisher sechs Auflagen, davon einige gekürzt, erlebt hat und nun in einer Neuauflage der Originalausgabe wieder vorliegt, handelt es sich um ein grundlegend neues Lehrbuch, auf welches Generationen von Typografen und Grafikern aufbauten und weiterhin aufbauen können. Es ist mit Sicherheit als hervorragendes «Manual» zu werten. Darüber hinaus ist es jedoch in seinem Gesamtaufbau, in der thematischen Abwicklung, in der Gegenüberstellung von Gleichheiten und Kontrasten, im Reichtum der Bilder und der sich harmonisch einfügenden typografischen Sätze ein geschlossenes Meisterwerk. Hinter den rein pädagogischen Beispielen exakter Proportionen schimmert ein reiches philosophisches Denken hervor, welches, weit über die alltäglichen Aufgaben hinaus, die Lehre der Weisheit des Lebens zu erläutern versucht.

mehr Informationen >>
78,00 EUR

Typografie: Makro- und Mikroästhetik

Sulgen 1998

Dieses Buch zeigt die Anwendung von Theorie in der Praxis und dient als Lehrmittel für alle, die im Bereich der visuellen Kommunikation tätig sind. Indem es die Rolle der typografischen Gestaltung in der heutigen, von Medien dominierten Umwelt analytisch betrachtet, vermittelt es eine kritische Einschätzung nicht nur des in der Gestaltung Vordergründigen, sondern auch der ihr zugrunde liegenden Denkweise. Der erste Teil des Buches befasst sich mit den mikroästhetischen Qualitäten von Buchstaben, Zahlen und Satzzeichen sowie Linien und geometrischen Elementen und ihrer vielfältigen Anwendung. Im zweiten Teil werden die gestalterischen Aspekte von Fläche, Struktur, Sequenz, Kontrast, Form und Gegenform analysiert und mittels ihrer Funktion in der typografischen Gestaltung mit Beispielen aus Unterricht und Praxis illustriert. Im dritten Teil wird anhand von Arbeitsbeispielen gezeigt, wie typografische Elemente auf der mikroästhetischen Ebene zur Gestaltung beitragen. Im vierten Teil schliesslich wird in einer Serie von Architekturplakaten die Verbindung von Konzept, Makrostruktur und Mikroästhetik analysiert.

mehr Informationen >>
70,00 EUR

A Designer's Perspective: Issues in Cultural Theory 2

New York 1998

Englischsprachiger Titel, der sehr gut erhalten ist. Minimale Lagerungsspuren, sonst wie neu!

mehr Informationen >>
24,00 EUR

Gestaltungsprobleme des Grafikers / The Graphic Designer and His Design Problems / Les problemes d'un graphiste

Sulgen 2003

Müller-Brockmanns 1961 erstmals erschienene Publikation sollte die Probleme der zeitgemässen Formfindung für den Grafiker lösen und wurde zu einem Standardwerk, das noch immer weit über die Grenzen der Schweiz hinaus als historischer Leitfaden wirkt. 1983 fand sie in einer gekürzten, broschierten Version – zugleich in den USA und Kanada herausgegeben – weltweite Verbreitung. Das vorliegende Buch ist nun die ungekürzte Rekonstruktion des Originals von 1961, im Leinenband mit Umschlag. Aufgenommen wurden die Ergänzungen, die Josef Müller-Brockmann für die broschierte Version von 1983 selbst vorgenommen hatte. So liegt nun wieder der umfassende Müller-Brockmann vor. Im ersten Teil wird der Weg von der illustrativen zur sachlichen Grafik gezeigt, die Bedeutung der Gestaltungselemente, ihre Anwendung und Wirkung auf allen Gebieten der Werbung: Geschäftsdrucksachen, Inserat, Prospekt, Katalog, Buch, Plakat, Aussenwerbung, Ausstellung. Der mittlere Teil des Buches umfasst grundsätzliche Überlegungen zur Arbeit des grafischen Gestalters. Das Kapitel «Wissenschaft und visuelle Kommunikation» streift beispielsweise Themen wie Semiotik, Kommunikations- forschung und Informationstheorie. Im letzten Drittel wird anhand einer umfassenden Dokumentation die systematische Ausbildung des Grafikers vorgestellt, wie sie Müller-Brockmann an der Schule für Gestaltung in Zürich zu seiner Zeit vermittelt hatte.

mehr Informationen >>
62,00 EUR

Erfreuliche Drucksachen durch gute Typografie

Augsburg 2001

Tschichold ist einer der bedeutendsten Gestalter und Schriftschöpfer des letzten Jahrhunderts. Ohne selbst dem Bauhaus angehört zu haben, hat Tschichold die Bauhaus.Typographie theoretisch und mit seinen berühmt gewordenen Arbeiten geprägt wie niemand sonst. Gegen Ende seines Lebens besann er sich auf die Grundlagen der Typographie und schrieb als Handreichung für den Schriftsetzernachwuchs "Erfreuliche Drucksachen durch gute Typographie". Sein Credo: "In einem typographischen Meisterwerk erscheint die Handschrift des Künstlers ausgelöscht".

mehr Informationen >>
12,00 EUR

Die Kunst der Typographie

Augsburg 2003

Die Kunst der Typographie ist aus Renners Erfahrung heraus ein vorbildlich gegliedertes Buch für Jedermann. Ohne das dogmatische Verkünden von Rezepten sensibilisiert Renner den Leser für Schrift und deren Anwendung durch ein behutsames Heranführen.

mehr Informationen >>
19,90 EUR

Geschichte der visuellen Kommunikation / A History of Visual Communication

Sulgen 1986

Dieses Buch ist eine auf die Vielfalt visueller Kommunikation hinweisende Bilderfolge. Die teilweise neu konzipierte, um ein Kapitel erweiterte Publikation stellt den Bezug zur Vergangenheit auch in den heutigen Arbeiten und für die neuesten technischen Mittel her. Der Verfasser konzentrierte sich bewusst auf sein besonderes Anliegen und Interesse: sachlich-informative Werbung, experimentelle Leistungen, die unsere Denkweise beeinflussen, und grosse künstlerisch gestaltete Arbeiten, die stilbildend wirken.

mehr Informationen >>
54,00 EUR

Visuelle Kommunikation

Sulgen 2003

Deat Keusch ist in vielen Bereichen der visuellen Kommunikation seit über 20 Jahren beschäftigt. Viele seiner Arbeiten wurden mit Preisen ausgezeichnet. Eine Auswahl von acht Arbeiten wird hier gezeigt u. a. für das Schauspielhaus Zürich, das Centr Culturel Suisse in Paris, das Theater Basel, das Architekturmuseum und das Musikmuseum in Basel und das Buch der Korrespondenz von Dorothy Iannone und Dieter Roth. Titel mit leichten Lagerungsspuren.

mehr Informationen >>
20,00 EUR

Schrift und Typografie - Die Sprache der klassischen Schriften

Niggli, Sulgen 1999

«Schrift und Typografie» erzählt die Geschichte der klassischen Schriften seit der Erfindung des Buchdrucks. In der typografischen Gestaltung der jeweiligen Zeit werden am Beispiel der Schriften Garamond, Bodoni, Times New Roman, Futura, Akzidenz Grotesk, Helvetica und Univers die Zusammenhänge von Schrift und Typografie gezeigt. Für den sinnvollen Umgang mit Schrift ist es notwendig, die typografische Herkunft, die Sprache der Schrift zu kennen – gerade in einer Zeit, in der durch unkonventionelle Gestaltung und Computertechnik fast alles möglich ist. Die vorliegende Publikation ist 1997 als Diplomarbeit entstanden und erhielt dafür den ersten Preis beim «International TypoGraphic Award 1998» der Society of Typographic Designers, STD, London.

mehr Informationen >>
29,80 EUR

Bücher sind Liebespartner in Wartestellung

Sulgen 2003

Dieses Buch ist mehr als ein Buch: Es ist nur Buch, ein Bild von einem Buch. Thema: Das Buch, sein Wesen, seine Entstehung, seine Bestandteile: grafisch dargestellt, mit lexikalischem Sachverstand definiert, voller Zitate bekannter, dem Buch verbundener Zeitgenossen. Dieses Buch erklärt die Entstehung eines Buches: vom Einzelteil – Bögen, Lagen, Pappen, Papier – über die Bindung – Faden, Draht, Spiral, Japanisch – und die Einbände – Pappband, Halbband, Ganzband, Franzband – bis hin zu den Auflösungserscheinungen – Eselsohren, Riss, herausgerissen. Mit Zitaten von Jean Paul, Italo Calvino, Ali Mitgutsch, Uwe Lösch, Friedrich Forssmann, Robert Gernhardt u.a.

mehr Informationen >>
46,00 EUR