Haben Sie Fragen? Wir helfen gerne
0251-6865396 - info@extrabuch.com

Warenkorb

Top Artikel




DVD / Neue Medien

Baukunst 9

2015

Sechs weitere Bauwerke, sechs große Architekten, zahlreiche Pläne und 3D-Animationen: DAS GLASSCHIFF VON FRANK GEHRY, ein neues Kunstmuseum am Rande des Pariser Bois de Boulogne; DAS HAUS DER KOMMUNISTISCHEN PARTEI FRANKREICHS, Oscar Niemeyers außergewöhnlicher Bau ist Ausdruck der Architektur der 1970er Jahre; DIE KUNSTSCHULE VON GLASGOW, eine einzigartige Verbindung von konstruktiver Rationalität , Subjektivismus, Jugendstil, Detailbesessenheit und dekorativer Fantasie; DAS HAUS UNAL, ein Haus ohne jeden rechten Winkel; DAS ITIMAD-UD-DAULA, ein Schmuckstück von einem Mausoleum, weißer Marmor mit Intarsien aus Edelsteinen; DIE VAN NELLE FABRIK IN ROTTERDAM, zwischen 1926 und 1931 gebaut an der Schnittstelle von Bauhaus und Taylorismus.

mehr Informationen >>
14,90 EUR

Baukunst 7

Eine Filmreihe von Richard Copans, Stan Neumann und Juliette GarciasSechs Bauwerke, sechs große Architekten, zahlreiche Pläne und 3D-Animationen: Herausragende Bauwerke der Vergangenheit und Gegenwart anschaulich und spannend vorgestellt.Der Deutsche Pavillon der Weltausstellung 1929 in Barcelona sollte die Weimarer Republik repräsentieren. Mies van der Rohe schuf mit seinem filigranen minimalistischen Bau eine der Architekturikonen des 20. Jahrhunderts.Mit dem Campus Valley der Frauen-Universität Ewha in Seoul setzte Dominique Perrault 2008 eines seiner bevorzugten Themen um: das Verschwinden der Architektur. Das Gebäude wird unter der Erde versteckt, das Augenmerk liegt auf der Gestaltung der urbanen Landschaft, nicht auf der Konstruktion.Die Bibliothek Sainte-Geneviève in Paris löst sich deutlich vom Historismus des 19. Jahrhunderts. Die von Henri Labrouste 1851 fertiggestellte Gusseisen-Konstruktion ist ein frühes Beispiel der Eisenbaukunst - und zugleich ein Meilenstein auf dem Weg zur modernen Architektur.Nach dem Ende des Ersten Weltkrieges stellte sich Auguste Perret der Herausforderung, eine neue Kirche zu bauen. Seine revolutionäre Antwort auf Zerstörung und Materialknappheit: Mit der Kirche Notre-Dame du Raincy er richtete er 1922-23 den ersten Sakralbau Europas, der komplett aus Stahlbeton besteht und damit das bislang ungeliebte Material ¿heiligt¿.In Spanien werden die Toten nicht beerdigt, sondern in übereinander gestapelten nischenartigen Grüften verwahrt. Die erstaunliche Friedhofsanlage von Igualada, zu Beginn der 1990er Jahre von Enric Miralles und Carme Pinós entworfen, ist ein gelungenes Beispiel dafür, wie moderne Architektur mit der Landschaft verschmelzen kann.Das von 1642-1648 durch François Mansart erbaute Schloss von Maisons-Laffitte gilt als architektonische Revolution. Dieses Meisterwerk des klassizistischen Barocks wurde zum Vorbild für zahlreiche Architekten auf der ganzen Welt.

mehr Informationen >>
14,90 EUR

Baukunst 6

2010

Spannende Einblicke in die Architektur: Dokumentationen, die sich den ambitioniertesten architektonischen Bauwerken der Vergangenheit und Gegenwart widmen. Die königliche Moschee von Isfahan ist ein beeindruckender Ausdruck der Fülle islamischer Lebenskunst, der Macht des Königs und der großen Kunst seines Baumeisters. Die Djoser-Pyramide in Sakkara, Werk des legendären Architekten Imhotep, ist die älteste Pyramide Ägyptens und zeugt von den ersten Versuchen, das rein zweckgebundene Bauen zu einer Kunst mit Symbolwert zu erheben. Die im Kirchbergviertel beherbergte Philharmonie Luxembourg wurde von dem renommierten französischen Architekten Christian de Portzamparc entworfen. Schlanke, weiße Pfeiler säumen den elliptisch geschwungenen Baukörper. Sie bilden eine Lichthülle um das Kernstück des Baus, den großen Konzertsaal. Die Schokoladenfabrik Menier in Noisiel bei Paris wurden zwischen 1872 und 1906 auf dem Gelände einer alten Mühle erbaut. Als hydraulische Fabrik war der radikale Neubau aus Ziegel und Eisen einer der innovativsten Industriebauten seiner Zeit. Das symbolträchtige Radisson SAS Royal Hotel in Kopenhagen ist ein Wahrzeichen der Moderne in Glas und Stahl. Der Entwurf und das Design stammen vom dänischen Nationalarchitekten Arne Jacobsen. Mitte des 19. Jahrhunderts beauftragte die Midland-Eisenbahngesellschaft einen weiteren Zentralbahnhof für London: der Bahnhof St. Pancras, eine waghalsige und effiziente Konstruktion von Ingenieur William Barlow, sowie das Midland Grand Hotel, errichtet von Sir George Gilbert Scott.

mehr Informationen >>
14,90 EUR

Die Böhms - Architektur einer Familie

2015

Gottfried Böhm, 94 Jahre alt, gilt als wichtigster Architekt Deutschlands. Als Sohn eines Kirchenbauers ist er Patriarch einer Architektendynastie, zu der inzwischen seine Söhne Stephan, Peter und Paul gehören. Mit herausragenden Großbauten gelingt es ihnen, aus dem Schatten des berühmten Vaters zu treten. Aber nicht zuletzt die Krise der Baubranche in Deutschland schürt die Konkurrenz zwischen den Brüdern. Als Gottfrieds Frau Elisabeth, ebenfalls Architektin, stirbt, verliert die Familie ihr emotionales Zentrum und ihre maßgebliche Inspirationsquelle. Hat die fragile Architektur des Familienbetriebs noch eine Zukunft?

mehr Informationen >>
19,90 EUR

Spirituelle Räume - Moderne Sakralarchitektur (DVD)

Die vierteilige ARTE-REIHE »Spirituelle Räume« widmet sich herausragenden Beispielen der modernen Kirchenarchitektur, gebaut von weltbekannten Architekten, unter ihnen Peter Zumthor, Richard Meyer und Meinhardt von Gerkan. Architektur, die Spiritualität und Transzendenz freisetzen will, hat eine schwierige Aufgabe; ausgehend von den religiösen Traditionen muss sie neue Impulse setzen, die das oftmals verschüttete Bedürfnis der Menschen nach Erhebung über den Alltag wieder wecken - und dies mit den Mitteln einer Architektur, die modern ist und eigenwillig. Autor Werner Koehne stellt Sakralbauten vor, die sich als Kompoisitonen aus Körper, Raum und Licht zu erkennen geben. Der Besucher - selbst als Nichtgläubige - erfährt hier Urbanität, Zuflucht, Erhabenheit und Religion auf neue unverbrauchte Weise.

mehr Informationen >>
14,90 EUR

National Gallery (DVD)

2014

Was haben die Bilder von Tizian und Turner, von Rembrandt und Rubens, von Leonardo, Caravaggio und Vermeer uns heute noch zu erzählen? Wie werden die Meisterwerke den Besuchern vermittelt? Was steckt hinter einem Museumsbetrieb, und wie lässt sich eine solche Institution vermarkten? Meister-Dokumentarist Frederick Wiseman, vor kurzem in Venedig mit dem Goldenen Löwen für sein Lebenswerk geehrt, verbrachte 2011-2012 zwölf Wochen in der National Gallery in London, die eine der berühmtesten Kunstsammlungen der Welt beherbergt und jährlich über 6 Millionen Besucher anzieht. Im klassischen Direct-Cinema-Stil zeigt uns Wiseman, was er als stiller Zeuge im Museum alles beobachtet: Die großen Kunstwerke in monumentalen Großaufnahmen, die Besucher und ihr Blick auf die Bilder, die Führungen, Vorträge, Konzerte, Kuratoren und Kunstvermittler, die Museumsleitung und Marketingspezialisten bei der Arbeit. NATIONAL GALLERY ist ein großartiger Film über die Kunst und den Betrieb, eine Hommage an die Alten Meister, ein Crashkurs in Kunstgeschichte und eine Führung durch die berühmte Galerie.

mehr Informationen >>
19,95 EUR

Otto Piene - Between Fire and Sky (DVD)

2015

Otto Piene, Mitbegründer der ZERO Gruppe, gilt auch als wegweisender Vertreter der SkyArt und Lichtkunst. Mit seinen Raster- und Feuerbildern schuf er seit den späten 1950er Jahren ein künstlerisches Werk, das die Grenzen zwischen Kunst, Natur und wissenschaftlichem Experiment auslotet und überschreitet. Das Licht - ganz gleich ob in seinen Lichtballetten, den Feuerbildern oder seinen frühen Video- und Projektionsarbeiten - stand stets im Mittelpunkt seiner künstlerischen Arbeit. Dieser Film entstand über einen Zeitraum von 15 Jahren und beleuchtet das Schaffen des Ausnahmekünstlers seit den 1960er Jahren. In zahlreichen Interviews erläutert Otto Piene seine Haltung zur Kunst und erlaubt seltene Einblicke in seine Denk- und Arbeitsweise.

mehr Informationen >>
19,80 EUR

Ai Weiwei: Never Sorry

2015

Ai Weiwei ist der prominenteste chinesische Gegenwartskünstler und schärfste Regimekritiker im eigenen Land. Er ist Teil der internationalen Kunstszene und der globalen Popkultur und inspiriert seine Anhänger in aller Welt. Im April 2011 verschwindet Ai Weiwei spurlos - niemand weiß, wo er ist und wie es ihm geht. Weltweit regt sich Protest, die Menschen machen sich stark für ihn und fragen "Wo ist Ai Weiwei?". Nach drei Monaten ist er plötzlich wieder da. Seit Juni 2011 steht Ai Weiwei unter politischem Hausarrest.

mehr Informationen >>
9,90 EUR

Paul Virilio - Denker der Geschwindigkeit

Unser Planet ist zu klein geworden für den Fortschritt - trotz dieser alarmierenden Feststellung leuchtet aus Paul Virilios Augen der Wissensdurst eines neugierigen Menschen. Der französische Philosoph und Medienkritiker gilt als einer der größten Denker der Gegenwart. Im Mittelpunkt seines Interesses steht die Diktatur der Geschwindigkeit, die Gesellschaft, Wirtschaft, Politik und die Welt der Information beherrscht. Virilio befasst sich mit den Brüchen der Moderne und kommt zur Erkenntnis, dass unser vermeintlicher Fortschritt ein Scheitern ist: Seit 1990 sind 70 % aller Katastrophen auf "künstlich" erzeugte technische Unfälle zurückzuführen. Ob Tschernobyl oder die Madrider Zuganschläge: Überall wird der Mensch mit der Endlichkeit der Welt konfrontiert. Doch Paul Virilio lässt sich von dieser gnadenlosen Feststellung nicht entmutigen: "Ich halte es mit Winston Churchill, der sagte, ein Optimist sehe in jeder Schwierigkeit eine Chance." Im Alleingang forscht der Philosoph über das "zugleich tragische und aufregende Zeitalter der Moderne". Filmemacher Stéphane Paoli betrachtet die Gegenwart aus dem Blickwinkel des Denkers Virilio und zeigt an zahlreichen Beispielen, wie Politik, Wirtschaft und der Informationsfluss von der Diktatur der Geschwindigkeit beherrscht werden. Dabei kommen Experten wie Jeremy Rifkin, Walter Bender, Muhammad Yunus, Hubert Védrine, Jacques Attali und Jean Nouvel zu Wort, die Virilios Theorien belegen oder ihnen widersprechen.

mehr Informationen >>
14,90 EUR

Die Welt des Anish Kapoor

2014

Mit Riesenspiegeln fängt er die Wolken, aus Farbpigmenten schafft er Skulpturen, seine Installationen sind schwindelerregend: Anish Kapoor ¿ 1954 in Indien geboren, in London lebend und Träger des renommierten Turner-Preises ¿ hat etwas von einem Magier. Er spielt mit den Räumen, die ihm geboten werden, und verleiht ihnen eine schwer zu beschreibende Form von Leere ¿ ein Nichts. Und das, obwohl seine Objekte oft größer sind als ein Einfamilienhaus. Regisseur Heinz Peter Schwerfel führt uns zu Retrospektiven nach Bilbao, Mumbai und Delhi, in die Windungen der »Cloud Gate« in Chicago und spricht mit dem Künstler in seinem Londoner Atelier über Kunst, Leere, Psychoanalyse und die Notwendigkeit schnellen Scheiterns. Beeindruckende Bilder der monumentalen Skulptur »Leviathan« im Grand Palais in Paris bilden den Abschluss des Film-Porträts.

mehr Informationen >>
14,90 EUR

Die moderne Stadt (DVD)

Den Idealen des "Neuen Bauens" der 1920er Jahre folgend, zielte die Modernisierung der europäischen Großstädte nach 1945 auf bessere Lebensbedingungen für die arbeitende Bevölkerung. Überall fehlte es an Wohnraum. Industrielle Massenproduktion und Konsumkultur stellten die Menschen und ihre sozialen Beziehungen vor große Veränderungen. Das Medium Film diente als ein Mittel, um einerseits die Stadt- und Verkehrsmodelle "von Morgen" zu bewerben und andererseits der Kritik an der Rationalisierung des Alltags Ausdruck zu verleihen. Diese Auswahl an dokumentarischen und experimentellen Kurzfilmen eröffnet einen einzigartigen historischen Blick auf die Kontroverse um die moderne Stadt.

mehr Informationen >>
14,90 EUR

Zeige deine Wunde - Kunst und Spiritualität bei Joseph Beuys

2015

Der Aktionskünstler, Bildhauer, Kunsttheoretiker und Pädagoge Joseph Beuys, zeitlebens umstritten, anstößig im besten Sinne, wollte berühren und berührbar sein. Die seelische und körperliche Verletzlichkeit des Menschen war sein Thema. Nicht zufällig trägt eine seiner bekanntesten Installationen den Titel »zeige deine Wunde«. Beuys, heute weltweit als einer der bedeutendsten Künstler des 20. Jahrhunderts angesehen, hegte tiefes Interesse für Mythologie, Schamanismus, Anthroposophie, Alchemie und Mystik. Vor allem aber war er ein »verwundeter Heiler« im Sinne C. G. Jungs, der unser zunehmend auf ökonomische Ziele und rationale Effizienz reduziertes Bewusstsein durch seine Arbeiten erweitern wollte. Wie die alten Mythen, so bewegte sich Beuys in Bildern und Symbolen, die für ihn wichtige Quellen zur Entwicklung unserer verkümmerten Imagination waren. Sein berühmter Satz »Jeder Mensch ist ein Künstler« meinte, dass in jedem von uns schöpferische Kräfte wohnen, die unseren eigentlichen Wesenskern ausmachen. In den Zeiten von Post- und Postpostmoderne, zwischen Naturalismus, Ironie und Pop à la Jeff Koons erinnert der Film »Zeige deine Wunde« an Potenziale der Kunst, die im Verschwinden begriffen sind.

mehr Informationen >>
14,90 EUR

Marina Abramovic - The Artist is Present (DVD)

2014

Der Film begleitet Abramovic vor, während und nach der der legendären Ausstellung im MoMa und zeichnet ein intimes Porträt einer Künstlerin, die ohne Zweifel als "Mutter der Performance-Kunst" bezeichnet werden kann. Seit über 40 Jahren widmet die Performance-Künstlerin Marina Abramovic ihr Leben der Kunst. 40 Jahre, in denen sie ihre physischen und mentalen Kräfte auslotete, ihren Körper malträtierte und an seine Grenzen brachte. 2010 widmete ihr das MoMA eine umfangreiche Einzelschau, die mehr als eine halbe Million Besucher anzog. In der Ausstellung, die unter anderem Videos ihrer älteren Arbeiten (auch mit ihrem damaligen Lebenspartner Ulay) und von Studenten nachgestellte Performances zeigte, war Abramovic selbst präsent: Drei Monate lang, während der gesamten Ausstellungsdauer, saß sie sechs Tage die Woche, jeweils sieben Stunden in der Mitte des Atriums bewegungslos auf einem Stuhl. Einzeln konnten Zuschauer sich ihr gegenüber setzen, um mit ihr in einen "geistigen Dialog" zu treten. Der Film begleitet Abramovic vor, während und nach der Ausstellung, gibt Einblicke in den Umgang mit Kuratoren, Galeristen und ihren Studenten, zeigt sie sowohl in Interaktion mit dem Publikum als auch hinter den Kulissen und zeichnet so ein intimes Porträt einer Künstlerin, die ohne Zweifel als "Mutter der Performance-Kunst" bezeichnet werden kann.

mehr Informationen >>
19,90 EUR

Das Salz der Erde: Eine Reise mit Sebastiao Salgado (DVD)

2015

In den vergangenen 40 Jahren hat der brasilianische Fotograf Sebastião Salgado auf allen Kontinenten die Spuren unserer sich wandelnden Welt und Menschheitsgeschichte dokumentiert. Dabei war er Zeuge wichtiger Ereignisse der letzten Jahrzehnte - von internationalen Konflikten, Kriegen und ihren Folgen, von Hungersnöten, Vertreibung und Leid. Seine beeindruckenden Fotoreportagen haben den Blick auf unsere Welt geformt. Salgado selbst wäre seelisch an dieser Aufgabe fast zugrunde gegangen, wenn er nicht ein neues, ein gigantisches Fotoprojekt begonnen hätte: "Genesis". Fast die Hälfte unseres Planeten ist bis zum heutigen Tag unberührt. Mit seiner Kamera widmet sich Salgado seit nunmehr fast einem Jahrzehnt diesen paradiesischen Orten unserer Erde, kehrt an den Ursprung allen Lebens zurück und offenbart uns eine wunderbare Hommage an die Schönheit unseres Planeten.

mehr Informationen >>
19,90 EUR

Christoph Schaub - Films on Architecture

2014

Kann man Architektur filmen? Eine mögliche Antwort auf diese Frage gibt Christoph Schaub mit neun Filmen auf DVD. 3 DVD mit Begleitbuch Der Schweizer Filmregisseur Christoph Schaub setzte sich seit seinem Erstling Il Girasole - Una casa vicino a Verona (1995) in weiteren Werken intensiv mit Räumen, Bauten und Landschaften und ihrer Darstellung im Film auseinander. Diese DVD versammelt neun Filme zu aussergewöhnlichen Häusern und Architekten, begleitet von einem Text des Filmkritikers Martin Walder. Die Filme über Gion A. Caminada, Peter Zumthor oder das Dorf Vrin in der Surselva thematisieren Erbauer und Gebautes im Kanton Graubünden. Eine Utopie der Moderne (2007) ist das Porträt der einzigartigen brasilianischen Hauptstadt. Auch mit Herzog & de Meurons spektakulärem Stadionbau in China und den Porträts über den Ingenieur Jürg Conzett und die Zürcher Architekten Marcel Meili und Markus Peter gibt Christoph Schaub einen Überblick über die profiliertesten Protagonisten der zeitgenössischen Schweizer Architektur. Die Filme: Il Girasole - una casa vicino a Verona (1995, 17 Min.) Lieu, Funcziun e furma - L’architectura da Gion A. Caminada e Peter Zumthor (1996, 24 Min.) Cotgla alva (1997, 24 Min.) Il project Vrin (1999, 48 Min.) Die Reisen des Santiago Calatrava (1999, 77 Min.) Die Kunst der Begründung - Jürg Conzett (2001, 14 Min.) Der Wechsel der Bedeutungen - Meili, Peter (2001,14 Min.) Brasilia - Eine Utopie der Moderne (2007, 26 Min.) Bird’s Nest - Herzog & de Meuron in China (2008, 87 Min.)

mehr Informationen >>
39,00 EUR

Inger Christensen - Alphabet (Doppel-CD)

Inger Christensen liest das 'alphabet' in der deutschen Übersetzung von Hanns Grössel.

mehr Informationen >>
25,00 EUR

Das Jahrhundert des Henri Cartier-Bresson (DVD)

2014

»Fotografieren heißt: Den Kopf, das Auge und das Herz in eine Schusslinie zu bringen. Es ist eine Art zu leben.« Henri Cartier-Bresson Seine Leica M schussbereit, lag er, wie er selbst gerne sagte, »auf der Lauer« und wartete auf den »entscheidenden Augenblick«. Mit seinen Fotos prägte er unser Bild der großen Ereignisse des 20. Jahrhunderts: der Spanische Bürgerkrieg, die Befreiung von Paris 1944, die Geburt der Volksrepublik China, die Sowjetunion nach Stalin oder die Mai Revolte 1968 in Frankreich. Durchweg in Schwarz-Weiß und immer im Maßstab des Kleinbildnegativs gehalten, porträtierte er große Persönlichkeiten wie Mahatma Ghandi, Coco Chanel, Harry S. Truman, Georges Braque oder das Ehepaar Joliot Curie. Diese reich bebilderte Dokumentation erzählt die spannende Geschichte des Henri Cartier-Bresson, den man auch das »Auge des Jahrhundets« nannte.

mehr Informationen >>
14,90 EUR

Tadao Ando - Von der Leere zur Unendlichkeit / From Emptiness to Infinity (DVD)

2014

Der Dokumentarfilm von Mathias Frick portraitiert einen der weltweit bedeutendsten Architekten: den japanischen "Meister des Minimalismus " Tadao Ando. Seine preisgekrönte Architektur aus Sichtbeton schafft die spektakuläre Verbindung zwischen japanischer Tradition und zeitgenössischer Moderne. Der Film stellt Andos weltberühmte Gebäude vor und begleitet ihn bei der Arbeit. Ando läßt uns persönlich daran teilhaben, was ihn inspiriert und motiviert.

mehr Informationen >>
19,80 EUR

Jan Gehl - The Human Scale (DVD)

2014

Seit über 40 Jahren steht für den Architekten und Städteplaner Jan Gehl das Leben der Menschen in Großstädten im Mittelpunkt seiner visionären und revolutionären Arbeit. Jan Gehl und seine Kollegen haben es sich zur Aufgabe gemacht, neues Leben in die Innenstädte zu bringen, sie wieder lebenswert zu machen. Ihre Städteplanung zielt auf die Optimierung der Beziehung zwischen gebauter Umwelt und der Lebensqualität ihrer Bewohner. Sie wollen die Großstädte vor der Überflutung durch Autos bewahren, Platz für Fußgänger und Fahrradfahrer schaffen, öffentliche Plätze "zurückerobern"?. Prominente Beispiele dafür sind die Fußgängerzone und die Fahrradwege in Kopenhagen, die Wiederbelebung der Innenstadt von Melbourne, die Fußgängerbereiche mit Sitzgelegenheiten auf dem Times Square in New York, der Wiederaufbau nach einem Erdbeben der Innenstadt von Christchurch, Neuseeland, in enger Zusammenarbeit mit den Bewohnern, die Millionenstädte Chongqing in China und Dhaka in Bangladesch - der nachhaltige Ansatz Jan Gehls und der Architekten, die seinem Weg folgen, veränderten diese Innenstädte merklich zu Gunsten ihrer Bewohner.

mehr Informationen >>
24,80 EUR