Haben Sie Fragen? Wir helfen gerne
0251-6865396 - kontakt@extrabuch.com

Warenkorb

Top Artikel




Künstler A-Z

Unsere Empfehlungen

Marina Abramovic - The Artist is Present (DVD)

Der Film begleitet Abramovic vor, während und nach der der legendären Ausstellung im MoMa und zeichnet ein intimes Porträt einer Künstlerin, die ohne Zweifel als "Mutter der Performance-Kunst" bezeichnet werden kann. Seit über 40 Jahren widmet die Performance-Künstlerin Marina Abramovic ihr Leben der Kunst. 40 Jahre, in denen sie ihre physischen und mentalen Kräfte auslotete, ihren Körper malträtierte und an seine Grenzen brachte. 2010 widmete ihr das MoMA eine umfangreiche Einzelschau, die mehr als eine halbe Million Besucher anzog. In der Ausstellung, die unter anderem Videos ihrer älteren Arbeiten (auch mit ihrem damaligen Lebenspartner Ulay) und von Studenten nachgestellte Performances zeigte, war Abramovic selbst präsent: Drei Monate lang, während der gesamten Ausstellungsdauer, saß sie sechs Tage die Woche, jeweils sieben Stunden in der Mitte des Atriums bewegungslos auf einem Stuhl. Einzeln konnten Zuschauer sich ihr gegenüber setzen, um mit ihr in einen "geistigen Dialog" zu treten. Der Film begleitet Abramovic vor, während und nach der Ausstellung, gibt Einblicke in den Umgang mit Kuratoren, Galeristen und ihren Studenten, zeigt sie sowohl in Interaktion mit dem Publikum als auch hinter den Kulissen und zeichnet so ein intimes Porträt einer Künstlerin, die ohne Zweifel als "Mutter der Performance-Kunst" bezeichnet werden kann.

mehr Informationen >>
19,90 EUR

1

The Quay Brothers

In the mid-1970s the influential American stop-motion animators, Stephen and Timothy Quay, embarked on a series of dark graphite drawings, conceived as imaginary film posters. The twin brothers kept their first autonomous art project hidden for decades, allowing only a few glimpses to transpire in some of their animation classics, such as ‘Nuctura Artificialia’ and ‘Street of Crocodiles’. In hindsight these black drawings can be seen as a blueprint for their future work, revealing many of the themes and techniques that would come to life in their animation films. For the first time this publication offers an in-depth exploration of the formative graphic series.

mehr Informationen >>
44,00 EUR

Re: Towards A Minor History Of Performances & Exhibitions

This volume comprises a collection of textual and visual essays based on the exhibition ‘Celebration of the Body’, organised by Ingrid and Iain Baxter in 1976 in Kingston, Canada, and its reactivation in 2012 in three acts: Lyon, Saint-Fons, and London. The London part of this project included a series of lecture-performances in which 21 artists and curators experimented with various strategies of reprise. Among these strategies were re-publication, pirated catalogues, judicial enquiry, re-animation, and memory assisted by video recording. Edited by Fabien Pinaroli, the book includes contributions from Will Holder, Warren Neidich, C.S. Leigh, Adrien Sina, and others.

mehr Informationen >>
34,80 EUR

Jacques Lipchitz

Lipchitz ist einer der heraus­ragenden Bild­hauer des 20. Jahr­hunderts. Geboren 1891 in Litauen, lebte er seit 1909 in Paris und floh 1941 vor den deutschen Besatzern von Frankreich nach New York. In den USA erhielt er zahl­reiche öffentliche Groß­aufträge, sein Werk wurde mit Ausstel­lungen und Preisen gewürdigt. Am 16. Mai 1973 starb Jacques Lipchitz auf Capri. Unter dem Einfluss von Künstlern wie Picasso und Juan Gris schuf Lipchitz in Paris kubistische Werke. Später wurden die Formen organischer, öffneten sich zum Raum. Lipchitz gestaltete mit seinen kraft­vollen Figuren und ausdrucks­starken Gruppen oft mytho­logische und bibli­sche Themen, die er auch als Kommentar zu aktuellen politi­schen Entwick­lungen sah. Sowohl die künstlerische Entwicklung als auch das ikono­grafi­sche Spektrum des Künstlers sind an den in diesem Band vorgestellten Werken ablesbar. Zur Schenkung an die Kunst­samm­lungen Chemnitz gehört ein spektakuläres, 2,13 Meter hohes Plastilin­modell, das Lipchitz 1942 bis 1945 für den Bronze­guss »Benediction« schuf, der sich ehemals in der Kollektion des Museum of Modern Art in New York befand. Dieses außer­ordent­liche Modell wurde an der Hoch­schule für Bildende Künste Dresden sorg­fältig restauriert und ist nun in Chemnitz weltweit erstmals öffentlich zu sehen. Sprachen: Deutsch, Englisch

mehr Informationen >>
38,00 EUR