Haben Sie Fragen? Wir helfen gerne
0251-6865396 - info@extrabuch.com

Warenkorb

Top Artikel




Künstler A-Z

Unsere Empfehlungen

Marina Abramovic - The Artist is Present (DVD)

Der Film begleitet Abramovic vor, während und nach der der legendären Ausstellung im MoMa und zeichnet ein intimes Porträt einer Künstlerin, die ohne Zweifel als "Mutter der Performance-Kunst" bezeichnet werden kann. Seit über 40 Jahren widmet die Performance-Künstlerin Marina Abramovic ihr Leben der Kunst. 40 Jahre, in denen sie ihre physischen und mentalen Kräfte auslotete, ihren Körper malträtierte und an seine Grenzen brachte. 2010 widmete ihr das MoMA eine umfangreiche Einzelschau, die mehr als eine halbe Million Besucher anzog. In der Ausstellung, die unter anderem Videos ihrer älteren Arbeiten (auch mit ihrem damaligen Lebenspartner Ulay) und von Studenten nachgestellte Performances zeigte, war Abramovic selbst präsent: Drei Monate lang, während der gesamten Ausstellungsdauer, saß sie sechs Tage die Woche, jeweils sieben Stunden in der Mitte des Atriums bewegungslos auf einem Stuhl. Einzeln konnten Zuschauer sich ihr gegenüber setzen, um mit ihr in einen "geistigen Dialog" zu treten. Der Film begleitet Abramovic vor, während und nach der Ausstellung, gibt Einblicke in den Umgang mit Kuratoren, Galeristen und ihren Studenten, zeigt sie sowohl in Interaktion mit dem Publikum als auch hinter den Kulissen und zeichnet so ein intimes Porträt einer Künstlerin, die ohne Zweifel als "Mutter der Performance-Kunst" bezeichnet werden kann.

mehr Informationen >>
19,90 EUR

1

Perfect Cherry Blossom

Editon Patrick Frey, 2017

Perfect Cherry Blossom ist das Produkt der ersten lang erhofften Zusammenarbeit des britischen Künstlers Oliver Payne mit dem japanischen Pop-Art-Pionier Keiichi Tanaami. Für diese neue Serie hat Payne Originalzeichnungen von Tanaami überarbeitet, indem er sie mit Aufklebern ergänzte, die Motive aus japanischen Danmaku-Computerspielen zeigen. Diese «Bullet Hell»-Spiele, eine spezielle Unterart der «Shoot ’em ups», sind nicht nur schön, chaotisch und psychedelisch, sondern bilden eine echte Nische in der Welt der Hardcore-Arcade-Shooter-Spiele. Man könnte sie als die unverfälschten Videospiele schlechthin bezeichnen. Im Gegensatz zu den meisten populären Spielgenres, die gern Elemente aus Filmen und der aktuellen Popkultur aufgreifen, sind «Bullet Hell»-Spiele in sich geschlossene Welten, in denen eigene, oft sehr komplizierte Systeme und Regeln herrschen. Die treibende Kraft dieser Spiele sind laut Payne «Muster»: Etwa die Muster des Sperrfeuer-Kugelhagels. Spieler merken sich die Bewegungsmuster jedes Levels und lernen, die Verhaltensmuster der jeweiligen Gegner zu erkennen. Diese Muster können ausgesprochen schön und höchst komplex sein. Tanaami war der erste Art Director des japanischen Playboy. Er gestaltete Plattenhüllen für The Monkees und Jefferson Airplane, auf denen er amerikanische und japanische Pop-Art-Elemente kombinierte. Payne und Tanaami, die sich seit Jahren kennen und einander gegenseitig bewundern, haben endlich zusammengefunden und Werke ausgetauscht. Neben den neuen Collagen enthält das Buch ein Gespräch mit Payne und Tanaami von Fredi Fischli und Niels Olsen, in dem sie die Hintergründe ihrer Zusammenarbeit erörtern.

mehr Informationen >>
48,00 EUR

Bigert & Bergstroem: Works 1986-2016

2017

Swedish artists Mats Bigert and Lars Bergström first began their creative partnership in 1986, and have since become internationally recognised for a wide range of art projects ranging from large-scale sculptures and installations to performance and film. The duo is known to analyse current societal and environmental issues, often using humour as a tool. They tend to focus on scientific, climate-related and social issues, and the intersection between these things. This detailed monograph covers their entire artistic oeuvre, from its very beginnings to the present moment – a wealth of material that allows for an in-depth examination of their practice and its continuing relevance.

mehr Informationen >>
56,00 EUR

Rafael Rozendaal - Everything Always Everywhere

2017

'Everything, Always Everywhere' is a book made in close collaboration with the artist Rafaël Rozendaal. Rozendaal's body of work is much broader than his well-known websites, and spans across different media; from the digital to physical and the textual. All these manifestations have one thing in common: they stem from a fascination with moving images and interactivity in its most basic form. The digital is the starting point for all Rozendaal’s work, even his physical work stems from a digital way of thinking. This book reflects on the change that his work has undergone in recent years; looking at both his own evolution as an artist, and the technological progress that has influenced digital art in general.

mehr Informationen >>
28,00 EUR

Cy Twombly - Photographs: Lyrical Variations

2017

The catalogue for an exhibition at the Kawamura Memorial DIC Museum of Art, this volume features a selection of 100 photographic works by American artist Cy Twombly that span six decades, from the 1950s until his death in 2011. Several other works from Twombly’s oeuvre are also included, such as paintings, prints, and sculptures. The exhibition introduces for the first time the full scope of the artist’s photographic works, which offer important insight into understanding his unique vision and body of work. They show us how Twombly observed his everyday surroundings and the approach this brought to the creation of his artworks. With an essay by curator Kiyoko Maeda.

mehr Informationen >>
54,00 EUR

Inger Christensen - alfabet / alphabet (Radierungen Per Kirkeby)

Inger Christensen (1935-2009) ist eine der bedeutendsten Dichterinnen des 20.Jahrhunderts und mit vielen Auszeichnungen geehrt worden. Das wunderbare Großgedicht ‚alfabet' (1981) ist erstmals 1988 zweisprachig in der Übersetzung von Hanns Grössel (1932-2012) publiziert worden. Nach zwei weiteren Auflagen 1990 und 2001 ist nun eine Neuausgabe mit 14 Radierungen von Per Kirkeby (geb. 1938), Maler, Bildhauer, Dichter und Architekt, erschienen, die der Künstler für dieses bibliophile Buch geschaffen hat. Das Gedicht „alfabet / alphabet” besteht aus 14 Kapiteln, den Buchstaben a bis n, jedes Kapitel wird mit einer Radierung von Per Kirkeby eingeleitet.

mehr Informationen >>
40,00 EUR

Olav Christopher Jenssen - Journal Vol. 3

Dieser dritte Band der Reihe 'Journal' ist das Buch zu den Ausstellungen in der Städtischen Galerie Delmenhorst (16. September - 20. November 2011) und im Edvard-Munch-Haus in Warnemünde (2.Juni - 5.August 2012). Dreimal haben der Künstler und seine Tochter Selma das Haus des großen norwegischen Malers Edvard Munch in Åsgaardstrand im Süden Norwegens aufgesucht. Mit der Annäherung an die Lebenswelt Munchs sind Papierarbeiten und Fotografien entstanden, die im Mittelpunkt dieses Journals stehen.

mehr Informationen >>
35,00 EUR

Isotherme - Olav Christopher Jenssen in the Engebretsen Collection

Kleinheinrich, 2016

In diesen 2 Bänden werden Werke des norwegischen Künstlers Olav Christopher Jenssen präsentiert, die die Sammler Anne-Lise und Svein Erik Engebretsen im Laufe der Jahrzehnte zusammengetragen haben und im Jahr 2016 im Lillehammer Kunstmuseum präsentiert werden. Im Band 1 werden die Papierarbeiten, im Band 2 die Gemälde der Sammlung abgebildet. Essays von Svein Olav Hoff, Øystein Ustvedt und Stig Andersen, in Band 1 in norwegischer und in Band 2 in englischer Sprache, führen in das Œuvre des Künstlers ein.

mehr Informationen >>
45,00 EUR

Kunstforum International 248/249 - Documenta 14

2017

Die documenta 14 ist eine Herausforderung in ihrem Konzept und ihrer schieren Größe. Als unverzichtbare Orientierungshilfe begleitet KUNSTFORUM diese Großausstellung traditionell mit einem großen Sonderband. Auf über 600 Seiten und mit mehr als 1000 Abbildungen wird die diesjährige documenta umfassend beleuchtet: Kommentierte Fotorundgänge führen durch die Ausstellungsorte und schaffen Orientierung und Übersicht. Vertiefende Gespräche mit Künstlern (z.B. Oli Oguibe, Daniel Knurr, Marta Minujín uvm.), Kuratoren (wie Dieter Roelstraete, Bonaventure Soh Bejeng Ndikung) und anderen Beteiligten (z.B.der griechischen Kulturministerin, Lydía Koniórdou oder Marina Forkidis), sowie ein großes Portrait des künstlerischen Leiters Adam Szymczyk, geben vielseitig Einblick in Hintergründe und Gedankengänge. In kritischen Essays diskutieren KUNSTFORUM Autoren kontrovers und analysieren aus unterschiedlichen Perspektiven die Ziele, Wege und Ergebnisse dieser Doppelausstellung. Als Begleiter vor Ort und zur Vor- und Nachbereitung des Besuchs, bietet dieser KUNSTFORUM Band die Möglichkeit die vielfältigen Eindrücke zu sortieren und in ihrer Gesamtheit zu reflektieren. Die vollständigste Dokumentation der Weltkunstausstellung.

mehr Informationen >>
39,90 EUR