Haben Sie Fragen? Wir helfen gerne
0251-6865396 - info@extrabuch.com

Warenkorb

Top Artikel




Kunst nach Ländern

Unsere Empfehlungen

String Theory: Focus on Contemporary Australian Art

This exhibition at the Museum of Contemporary Art Australia brings together more than 30 Aboriginal artists and artist groups from across Australia, exploring innovative approaches to fibre and textile-based art in a contemporary context. With polished design and vibrant colours, the catalogue features sculpture, photography, painting and video; a selection that seeks connections between the traditional and contemporary, with an emphasis on both cross-generational and collaborative practices, one which considers the role art-making plays in sharing knowledge and experiences. An essay by Glenn Barkley explains the scientific framework of the exhibition.

mehr Informationen >>
34,00 EUR

1

Kunst in Deutschland seit 1945 (Sonderausgabe)

Dumont, Köln 2002

wölf Jahre nach der Wende hat sich inzwischen eine gesamtdeutsche Geschichte vollzogen, in der neben den Verständigungs- und Anpassungsproblemen gemeinsame Erfahrungen entstanden sind. Künstler und Literaten erinnern ihre Vergangenheit, re¿ektieren ihre Erfahrungen und suchen nach den Gründen von Kon¿ikten. In diesem Sinne versteht sich auch diese Untersuchung der Kunst in Deutschland seit 1945, die im Blick auf die Kunstszenarien zweier deutscher Staaten deren Nähen und Fernen beobachtet und am Ende eine erste Bilanz des Kunstgeschehens nach der Wiedervereinigung zieht. Sichtet an die Werke ostdeutscher und westdeutscher Künstler im zeitlichen Nebeneinander, öffnen sich jenseits der Hauptwege Zwischenbereiche sowie erstaunliche Parallelen und Besonderheiten. Solcher Spurensuche folgt dieses Buch und möchte dadurch eingefahrene Urteile relativieren sowie neue begründen. Verweise auf Parallelprozesse in der Literatur und Alltagskultur helfen, kulturelles Zeitkolorit in den beiden deutschen Staaten zu vergegenwärtigen. Im Mittelpunkt des Interesses steht jeweils die Authentizität der Werkaussagen an den Schwellen, wo das Künstlerindividuum die Außenwelt berührt. Um dem Leser den eigenen Blick zu ermöglichen, sind über 500 diskutierte Kunstwerke abgebildet; dazu treten Einblicke in spezi¿sche Kunstmilieus, und wo politische, gesellschaftliche und auch internationale Kontexte zum Verstehen inhaltlicher Arguentationen notwendig sind, werden diese in knappen Umrissen skizziert. Darüber hinaus liefert eine Chronik im Anhang das Daten- und Faktengerüst zum Verstehen des deutsch-deutschen Geschichtsverlaufs seit 1945. Die erste gesamtdeutsche Geschichte der Kunst von 1945 bis heute

mehr Informationen >>
24,90 EUR

ZIPANGU II

Seigensha, 2012

‘Zipangu’ introduces the work of lesser-known and up-and-coming Japanese artists “who inherit the DNA of Japan’s traditional art, but whose free-spirited and energetic styles of expression are not confined within a conventional framework.” Within this exhibition catalogue are works by more than 30 artists representing an impressive range of media and styles, including Kumi Machida, Manabu Ikeda, Ryuki Yamamoto, Akira Yamaguchi, Makoto Aida, Tomoko Konoike and many others. Texts by Seongjun Ko, Takeshi Yamamoto, Sumie Shibata, and Sueo Mizuma and Tetsuya Ozaki provide critical insight alongside artist biographies and numerous full-colour plates. Languages: English, Japanese

mehr Informationen >>
36,80 EUR

Zeitgenössische Künstler aus Polen

2011

Es genügt ein Gang durch die herausgeputzten Zentren großer Städte, ein Blick auf die allgegenwärtigen, durch und durch westlichen Konsumoberflächen oder eine Fahrt in die abgeschotteten Wohnviertel am Rande Warschaus, um zusehen, dass die polnische Gesellschaft längst in Marktwirtschaft und Spätmoderne angekommen ist. Daneben existiert ein starkes Bewusstsein für die eigene Geschichte. In diesem Spannungsfeld zwischen radikaler Zeitgenossenschaft und Vergangenheitsbezug bewegt sich die polnische Kunst der Gegenwart. Kritische Äußerungen zur Lage der Nation, zu sozialer Ungleichheit, Konsumverhalten und zur Migrationspolitik kommen heute vorzugsweise aus dem Mund von Kulturschaffenden. Dieser Band stellt in Interviews und Essays Standpunkte von Künstlern, Verlegern, Kuratoren und Aktivisten unterschiedlicher Generationen aus Polen vor. Er fragt, wovon polnischer Rap erzählt und warum er der Lyrik den Rang abgelaufen hat; welche Konsequenzen die Privatisierung der Theaterlandschaft hat und wie man ein Underground-Magazin macht, wenn es keinen Untergrund mehr gibt.

mehr Informationen >>
26,00 EUR

Skulptur Projekte Münster 1997

1997

1977 wurde erstmals eine große Skulpturenausstellung im Stadtraum Münsters initiiert, die zahlreichen internationalen Künstlern die Möglichkeit eröffnete, Projekte im öffentlichen Raum zu verwirklichen. 1997 wandelte sich die Präsentation dann zu einem Festival unter dem Motto »Kunst als Dienstleistung«. Mit 48 Fotografien dokumentiert Barbara Klemm 27 Arbeiten von Künstlern, die an den Skulptur Projekten in Münster 1997 teilgenommen haben. Auf eindrucksvolle Weise wird hier der Dialog zwischen Kunstwerk, Betrachtern und dem Stadtraum vermittelt.

mehr Informationen >>
29,00 € 7,95 EUR