Haben Sie Fragen? Wir helfen gerne
0251-6865396 - kontakt@extrabuch.com

Warenkorb

Top Artikel




Bautypen

Die Küche zum Leben - Perspektiven für den Lebensraum Küche

2018

Zur reinen Funktionserfüllung der Küche ist heute fast gleichwertig ihre Status-Funktion hinzugekommen. Es wird nicht nur gekocht und gelebt, sondern auch inszeniert. Zudem zeigen sich auch hier gesellschaftliche Megatrends wie die Digitalisierung und das gewachsene Umweltbewusstsein und verändern das Gewohnte und Bekannte. Dieses Buch beleuchtet einen der wichtigsten, vielseitigsten und spannendsten Lebensräume des Menschen aus verschiedenen Blickwinkeln: Architektur, Planung, Geschichte, Gesellschaft, Leben, Kochen, Essen, Wohnen und Zukunft.

mehr Informationen >>
40,00 EUR

Multi-Unit Housing in Urban Cities

2017

This book investigates the development of multi-unit housing typologies that were predominant in a particular city from the 1800s to present day. It emphasises the importance of understanding the direct connection between housing and dwelling in the context of a city, and the manner in which the city is an instructional indication of how a housing typology is embodied. The case studies presented offer an insight into why a certain housing type flourished in a specific city and the variety span across cities in the world where distinct housing types have prevailed. It also pursues how housing types developed, evolved, and helped define the city, looks into how dwellers inhabited their dwellings, and analyses how the housing typologies correlates in a contemporary context. The typologies studied are back-to-backs in Birmingham; tenements in London; Haussmann Apartment in Paris; tenements in New York; tong lau in Hong Kong; perimeter block, linear block, and block-edge in Berlin; perimeter block and solitaire in Amsterdam; space-enclosing structure in Beijing; micro house in Tokyo, and high-rise in Toronto.

mehr Informationen >>
39,90 EUR

Malls and Department Stores: Highlights of Shopping Architecture

2008

English text! Architektonische Qualität als zentraler Bestandteil von Verkaufsstrategie und damit Erfolgsgarant: Der Einzelhandel hat die Chancen der Qualifizierung und Individualisierung durch hochwertige Gebäude erkannt. Für lange Zeit konzentrierte sich Handelsarchitektur auf die Innenstädte; auf Märkte und Passagen folgten seit Beginn des 20. Jahrhunderts die Warenhäuser. Seit der Nachkriegszeit hat sich der Typus der Shopping Mall an der städtischen Peripherie entwickelt, der durch gastronomische Einrichtungen und einem Freizeitangebot weiterreichende Funktionen für das Gemeinwesen übernahm. Der nächste Entwicklungsschritt waren dann die riesigen Einkaufs- und Unterhaltungszentren, die unabhängig von städtischen Strukturen funktionieren. Malls & Department Stores präsentiert anhand von 101 Bauten aus aller Welt die vielfältigen Tendenzen im Bereich Shopping Architektur in den Innenstädten, an der Peripherie und auf der "Grünen Wiese". Alle Projekte werden durch Texte, Fotos und Planmaterial umfassend und anschaulich erläutert. Aus dem Inhalt: Selfridges in Birmingham, England (Future Systems) Peek & Cloppenburg in Mannheim, Deutschland (Richard Meier) Galeria Hall West in Seoul, Korea (UNStudio) VivoCity in Singapur (Toyo Ito) Bloomingdale's in Washington DC, USA (Mancini Duffy)

mehr Informationen >>
78,00 EUR

Grundrissatlas Wohnungsbau (Hardcover)

2017

Der Grundrissatlas Wohnungsbau gehört seit Jahrzehnten zu den Grundlagenwerken der Architektur. In seiner 5., überarbeiteten und erweiterten Auflage dokumentiert und analysiert er rund 160 internationale Wohnungsbauten seit 1945. Im Zentrum stehen Beispiele, die vorbildlich und übertragbar, und Konzepte, die innovativ und wegweisend sind. Die systematische Darstellung aller Projekte ermöglicht es dem Leser, die Grundrisse zu vergleichen und zu bewerten - um sich so durch die Ideen und Strategien bei der eigenen Arbeit am Grundriss anregen zu lassen. Die einleitenden theoretischen und historischen Essays sind neu verfasst beziehungsweise aktualisiert worden und bieten ein übersichtlich strukturiertes Bild der Wohnungsbautypologie und ihrer Entwicklung.

mehr Informationen >>
79,95 EUR

Renewable Energy and Landscape Quality

Jovis Verlag, 2018

Als Antwort auf den Klimawandel und die begrenzten fossilen Energieträger werden erneuerbare Energien in Europa massiv gefördert. Doch trotz der allgemeinen Unterstützung für die grüne Energie gibt es auch heftigen öffentlichen Widerstand, der oft mit der negativen Landschaftsveränderung und dem Verlust an Landschaftsqualität begründet wird. Das europäische COST-Netzwerk „Renewable Energy and Landscape Quality“ (RELY), ein Zusammenschluss von Forschern, Ingenieuren und Wissenschaftlern, untersucht systematisch die Verknüpfung von erneuerbaren Energien und Landschaftsqualität – mit dem Ziel, Landschaftsschutz und Energieproduktion miteinander zu vereinen und so zu einer nachhaltigen Transformation der Energiesysteme beizutragen. Dieses Buch enthält Leitfäden für die Landschaftsbewertung: Welche Landschaftsräume eignen sich, welche sind zu verletzlich, um dort erneuerbare Energien anzusiedeln? Darüber hinaus bietet ein Werkzeugkasten für öffentliche Beteiligung konkrete Unterstützung bei der partizipativen Planung von Erneuerbaren-Energie-Projekten und ein mehrsprachiges Glossar beleuchtet wichtige Begriffe zu Landschaft und Energie.

mehr Informationen >>
48,00 EUR

Hybride Räume der Transzendenz: Wozu wir heute noch Kirchen brauchen

2017

Kirchen sind der Ort, an dem sich sonntags eine christliche Gemeinde zum Gottesdienst versammelt. Gleichzeitig besucht jedes Jahr ein Millionenpublikum die Kirchen, um unabhängig von den Gottesdiensten einfach die besondere Atmosphäre der Räume zu erleben. Die religiöse Erfahrung der Transzendenz, die ein Gemeindemitglied in der Liturgie des Gottesdienstes erlebt, wird so überlagert von den ästhetischen Erfahrungen, die ein Besucher im Kirchenraum macht. Kirchen sind hybride Räume der Transzendenz. Es kann dort ein charmanter Übergang von ästhetischer zu religiöser Transzendenz stattfinden. Es kann aber auch ein Grenzkonflikt entstehen, wenn sich Religion und Kunst voneinander abgrenzen. Beides, Kontinuität und Diskontinuität, gleitende Übergange und harte Brüche eröffnet eine Kirche, sofern es in ihr Transzendenz im Plural gibt als Ereignis der Kunst und als Ereignis der Liturgie. Für diese Erfahrung hybrider Formen der Transzendenz brauchen wir auch heute noch Kirchen. Das ist die Leitthese dieses Buches.

mehr Informationen >>
34,00 EUR

Open Spaces - Räume religiöser und spiritueller Vielfalt (KBI 10)

2016

Es gibt zahlreiche Beispiele für die Begegnung von verschiedenen Religionen in der modernen Zivilgesellschaft. In der Gestaltung von multireligiösen Räumen verschafft sich die Begegnung Ausdruck und konkrete Form. In Flughäfen, Krankenhäusern, ehemaligen Kirchen oder Universitäten, in Landschaftsparks, Parlamentsgebäuden und Schulen sind sie zu finden. Dieser Band stellt anhand der Bilder einer Ausstellung die Vielfalt solcher Räume vor. In den Beiträgen aus unterschiedlichen Perspektiven von Theologie, Kunst und Religionswissenschaften, Architektur, Fotografie und Soziologie werden verschiedene Aspekte reflektiert, die für die Gestaltung wichtig sind. Das Buch benennt Fakten und illustriert den aktuellen Stand. Begegnungen und Projekte gelingen und misslingen, es braucht gute und nachhaltige Konzepte. Der Band bietet eine umfassende Grundlage für diejenigen, die planen, einen solchen Raum zu gestalten.

mehr Informationen >>
20,00 EUR

Beton - Idee und Material im Kirchenbau (KBI 5)

2014

Nach dem Krieg werden in Deutschland neue Kirchen aus Beton gebaut. Viele stehen unter Denkmalschutz und müssen aufwendig saniert werden. Die Kirchen aus Beton werden jedoch selten geliebt. Es nimmt kein Wunder, dass sich die Diskussion um Verkauf, Abriss oder Umwidmung auf Kirchen und Gemeindezentren aus Beton konzentriert. Wie kommt die gefühlsmäßige Bindung an ein Material zustande? Sind die Gefühlswerte dem Beton eingeschrieben oder kommen sie durch Zuschreibungen zustande, die sich ändern können? Mit der Frage nach dem Sinn des Materials, der emotionalen Qualität des Betons, seinem ideellen Wert und dem Wandel seiner Reputation führen die Beiträge von Fachleuten aus Architektur, Kunstgeschichte und Theologie ins Zentrum der Diskussion um die Betonkirchen der Nachkriegszeit.

mehr Informationen >>
20,00 EUR

Martin Elsaesser und der moderne Kirchenbau heute (KBI 06)

2014

Das Innovative an Martin Elsaessers (1884-1957) Kirchenbau ist, dass er differenzierte Raumstrukturen entwickelt und so neben den atmosphärischen Qualitäten seiner Bauten die vielfältigen religiösen und sonstigen Bedürfnisse der Nutzer berücksichtigt. Kirchenbau war für Elsaesser lebendiger Ausdruck der Religion. Nach aussen und innen gelingt es seiner Kirche, ohne hegemoniale Ansprüche selbstbewusst im öffentlichen Raum präsent zu sein ... und damit möglicherweise einen angemessenen Ausdruck für den heutigen religionspluralen Geist zu finden. Die Gustav-Adolf-Kirche in Frankfurt-Niederursel ist der einzige Kirchenbau Martin Elsaessers, der ganz im Stil der Neuen Sachlichkeit errichtet wurde. Eine grundlegende Sanierung und die geplante Wiederherstellung des ursprünglichen Raum- und Farbkonzepts der Gustav-Adolf-Kirche sind der Anlass für die Beiträge dieses Bandes. Er geht aus einem Kolloquium hervor, das die Martin-Elsaesser-Stiftung mit dem Institut für Kirchenbau veranstaltete.

mehr Informationen >>
20,00 EUR



Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.

Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung