Haben Sie Fragen? Wir helfen gerne
0251-6865396 - kontakt@extrabuch.com

Warenkorb

Top Artikel




Nationale Architektur

Unsere Empfehlungen

Rotterdam Architecture City

von Groenendijk, Paul

Rotterdam ranks among the top international architectural destinations. And with good reason: the Markthal, the new Central Station and De Rotterdam, along with such established icons as the Kunsthal and the Van Nelle Factory are just some of the architectural magnets drawing international architecture lovers to the city on the Maas. In addition to the 100 best buildings, this architecture guide also directs visitors to the city’s most interesting locales, including entertainment and dining out in an architectural setting and the cultural haunt of Witte de Withstraat.

mehr Informationen >>
22,00 EUR

Afritecture

Der wirtschaftliche Boom Afrikas geht mit einem rasanten Städtewachstum einher, das den Kontinent einschneidend verändert. Innerhalb dieser transformativen Prozesse entstehen Ansätze einer individuellen, ökologischen und kontextsensitiven Architektur. Zahlreiche Projekte zielen innerhalb der sich verändernden urbanen Strukturen auf gesellschaftliche Wirkung. So machen viele, meist gemeinsam mit der Bevölkerung konzipierte Bauvorhaben die Stadt zum Experimentierfeld der Gestaltung. Planungen auf dem Land hingegen entwickeln lokale Traditionen der Bautechnik, Architektursprache und Materialien durch technologische und stilistische Neuerungen weiter. Der opulente Katalog mit Beiträgen unter anderem des Architekturhistorikers Andres Lepik präsentiert rund 20 beispielhafte Positionen der zeitgenössischen Architektur Afrikas südlich der Sahara. Zusammen mit Interviews von Architekten, Auftraggebern und Förderern entsteht ein umfassender Einblick in eine innovative, lebendige Baukultur.

mehr Informationen >>
38,00 EUR

1 2

Neue Architektur in Südtirol 2012-2018

2018

Seit den 1990er-Jahren hat die Architektur in Südtirol einen markanten Aufschwung erlebt. Nach dem Erfolg der zwei Vorläufer-Bücher über die Jahre 2000 bis 2012 erscheint nun der dritte Band über die neue Architektur in Südtirol, der die Jahre 2012 bis 2018 abdeckt. Vorgestellt werden rund 40, von einer internationalen Jury ausgewählte Bauten aus allen Teilen Südtirols. Mit Fotografien, Plänen und Texten zeigt das Buch die Bandbreite der regionalen Bauaufgaben auf und dokumentiert die Entwicklung der Südtiroler Architekturszene in den vergangenen Jahren. So bietet es einen umfassenden Überblick über das aktuelle Südtiroler Architekturgeschehen und ermöglicht zugleich die Möglichkeit zum internationalen Vergleich. Gleichzeitig begleitet das Buch die gleichnamige Ausstellung von Kunst Meran, die auf selbstbewusste Weise die Qualitäten verschiedener Südtiroler Bauten hervorhebt. Nach der Erstpräsentation in Meran wird die Wanderausstellung an interessierte Institutionen weitergereicht.

mehr Informationen >>
58,00 EUR

Turin

DOM Publishers, 2015

Widely known as the Italian one-company town during the development of Fiat in the 20th century, Turin underwent a process of transformation roughly 20 years ago in its search for a new urban identity. The city, situated at the foot of the Alps, has become a laboratory for the reconversion of post-industrial heritage, in part owing to the Winter Olympics Games that took place in 2006. Manifestations of change have left behind significant traces in its urban fabric. Besides its industrial history, Turin can also surprise with its baroque architecture – which has brought the city to the forefront of international popularity among architects – and with masterpieces of Italian modern architecture, such as works by Pier Luigi Nervi and Carlo Mollino. The structure of this guide is based upon a sequence of 150 buildings, some of which date back to 1900. These are introduced in the form of a tour that starts in the Roman centre and the baroque centre and heads towards the city’s outskirts, encompassing Ivrea - the city built around the Olivetti - and the wineries in the Langhe region, recently recognised by UNESCO as a World Heritage Site.

mehr Informationen >>
38,00 EUR

Sustainability In Australia (A+U 576)

2018

From infrastructures built by the indigenous tribes to buildings made by local tradesmen, the idea of sustainability is always seen as responding closely to its climatic conditions, as well as cultural backgrounds. In Australia the extremities in living conditions across the continent provide grounds for distinctive architectural undertakings. Together with Wendy Lewin, Maryam Gusheh, and Tom Heneghan, ‘a+u’ presents an overview of the notion of sustainability in the Australian context through a rich diversity in topology and styles of architecture, including projects by Glenn Murcutt, John Wardle, Officer Woods Architects, Andrew Burns, Troppo Architects, and others.

mehr Informationen >>
32,00 EUR

Lieferbar ab Donnerstag, November 15, 2018


Baukultur in NRW 2019 - Architekturpreis Nordrhein-Westfalen

2018

„Baukultur in NRW 2019“ stellt 49 ausgezeichneteBauten und Architekturensembles vor, die in den letzten Jahren in Nordrhein-Westfalen entstanden sind: vom Einfamilienhaus u¨ber Schul- und Hochschulgeba¨ude, kirchlich-soziale Bauten und Projekte kultureller Nutzungen bis hin zu Firmen- und Verwaltungsbauten. In der Art eines Architekturfu¨hrers nach Sta¨dten geordnet, bietet das Buch einen nicht nur fu¨r Fachleute interessanten aktuellen U¨berblick u¨ber qualita¨tvolle und innovative Architektur in Nordrhein-Westfalen.

mehr Informationen >>
24,80 EUR

Atlas of the Copenhagens

2018

Atlas of the Copenhagens explores the urban territories of Copenhagen, often identified in city-ranking indices as the world’s most sustainable and livable city. Such claims position Copenhagen as an opportune site to engage in a wider debate on contemporary urban ideals, prompting questions such as: What is sustainability or livability? On whose terms are these concepts defined? What agendas are included or excluded? The increasing authority attributed to city-ranking metrics prompts a second line of inquiry. How are the territorial and conceptual limits of a city drawn to define it as an object of measurement? What is Copenhagen as a territory in this case – the urban core, the municipality, the urbanized area, the regional urban system, or…? And how does this impact our understanding of something as complex and manifold as a city? With over 400 maps, information graphics, and illustrations, this book offers a visually seductive, yet informative and comprehensive, understanding of the city of Copenhagen. Additional essays support the reader’s open-ended reflection on themes of sustainability or livability across a range of conceptual and territorial Copenhagens.

mehr Informationen >>
44,00 EUR

Postmoderne in Berlin - Wohnbauten

2018

n Berlin gibt es eine weltweit einzigartige Dichte von Bauten aus der Zeit der Postmoderne, die gerade wiederentdeckt werden und die es neu zu verstehen gilt. Die Stadt und Zeit ermöglichten die in Form und Erscheinung widerspru¨chlichsten Architekturen der international wichtigsten Baumeister dieser Ära. Es sind veritable gebaute Manifeste der achtziger Jahre, die dem Westen der geteilten Stadt, kurz vor Mauerfall und Wiedervereinigung, ein neues Gesicht verliehen. Claudia Kromrei stellt in diesem Band 30 Wohnhäuser vor, die rund 30 Jahre nach ihrem Entstehen aus heutiger Perspektive interpretiert und neu fotografiert wurden. Durch einheitliche Grundrisszeichnungen, die die jeweiligen Wohnkonzepte deutlich machen, lassen sich die strukturellen Ähnlichkeiten, unabhängig von den unterschiedlichen architektonischen Ausdrucksmitteln, präzise herausarbeiten.

mehr Informationen >>
49,90 EUR

Die immer Neue Altstadt: Bauen zwischen Dom und Römer seit 1900

2018

Die Frankfurter Altstadt zwischen Dom und Römer weist wie kein anderes Areal der Stadt eine spannungsreiche und politisch hoch aufgeladene Baugeschichte auf: Angefangen mit dem Einzug der Moderne, als die neuen Verkehrsmittel Straßendurchbrüche durch die kleinteilige Bebauung der Altstadt erforderten, dem Siedlungsbau zur Zeit des Neuen Frankfurt bis zur nahezu vollständigen Zerstörung im Zweiten Weltkrieg. Die modernen Wiederaufbauplanungen in den 1950er und 1960er Jahren waren geprägt von Auseinandersetzungen darüber, ob die Architektur rekonstruiert oder modern wiederaufgebaut werden solle. In den 1970er Jahren baute Frankfurt auf dem Römerberg das Technische Rathaus und das Historische Museum im Stil des Brutalismus, in den 1980er Jahren folgten postmoderne Bauten und Rekonstruktionen. Seit 2013 werden nach dem Abriss des Technischen Rathauses weitere große Teile der historischen Altstadt neu errichtet. Dieses Buch erzählt die städtebaulichen Entwicklungen der Frankfurter Altstadt anhand exemplarischer Bauten und Bauprojekte. Dabei ermöglichen Blicke auf vergleichbare städtebauliche Entwicklungen in Deutschland und Europa eine Einordnung der spezifischen Frankfurter Situation. Ein besonderer Fokus liegt auf der Debatte um das Für und Wider von Altstadtrekonstruktionen sowie deren Instrumentalisierung für Identität und Tradition

mehr Informationen >>
58,00 EUR

500 Hidden Secrets Amsterdam

2018

Ein Insider verrät seine Geheimtipps über Bars, Coffeeshops und Nightlife in Top 5 Listen um Amsterdam am Wochenende zu entdecken. Die besten Tipps und Adressen der Locals

mehr Informationen >>
15,99 EUR

The Japanese House: Architecture and Life after 1945

2018

Since the end of World War II the Japanese have experienced far-reaching social and environmental changes encompassing the post-war recovery period, rapid economic growth, the bubble economy and its collapse, and natural disasters. Commissioned by individual homeowners, Japanese architects have responded in turn by offering potential solutions for social issues, as well as ideas for new ways of living, via the small-scale architecture of the house. This book presents 75 houses designed by over 50 architects, divided into thirteen themes, from “Earthy Concrete” and “Play” to “Redefining the Gap”. Richly detailed with more than 400 models, plans, and photographs.

mehr Informationen >>
48,00 EUR



Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.

Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung