Haben Sie Fragen? Wir helfen gerne
0251-6865396 - info@extrabuch.com

Warenkorb

Top Artikel




Architekten A-Z

Architektur von Dietrich / Untertrifaller

2017

Dietrich | Untertrifaller sind herausragende Vertreter der zweiten Generation der Neuen Vorarlberger Bauschule. Ihre Bauten sind stets einfühlsam und zugleich selbstbewusst aus dem jeweiligen Kontext entwickelt, von räumlicher Raffinesse, formal diszipliniert sowie von einer fein nuancierten Materialität. Längst international renommiert, bearbeitet das in Bregenz, Wien, St. Gallen und Paris ansässige Büro ein breites Spektrum an Bauaufgaben. Zu den aktuellsten Arbeiten zählen der Omicron-Campus in Klaus, das Konzert- und Kongresshaus Straßburg oder die Kunsthochschule in Nancy. Die Monographie präsentiert detailliert die wichtigsten Arbeiten der letzten Jahre und gibt zugleich einen kompletten Überblick über das Gesamtwerk der für ressourcenschonende Bauten bekannten Architekten.

mehr Informationen >>
69,95 EUR

OFFICE Kersten Geers & David Van Severen Vol. 1-3

2017

Mit wenigen Grundregeln erschaffen die Architekten von OFFICE, Kersten Geers und David Van Severen, Räume, in dem Leben mit all seiner Komplexität stattfinden kann. Die von den Architekten kreierten Modelle, Zeichnungen und Räume werden im Zusammenspiel mit Kunstwerken gezeigt, die in Geist und Ausdrucksweise mit dem Architektenbüro und seinen Vorstellungen in enger Beziehung stehen.

mehr Informationen >>
120,00 EUR

RCR Arquitectes 2012-2017 (El Croquis 190)

2017

Based in Catalonia and the 2017 Pritzker Architecture Prize laureates, Rafael Aranda, Carme Pigem, and Ramón Vilalta have developed a radical type of architecture that is both stylistically and physically grounded in its local context as well as committed to nature. Key themes in the work of RCR Arquitectes include connections between indoor and outdoor spaces, the passing of time, structure and materiality, and the dematerialisation of spaces. This instalment covers more than 20 recent projects from around the globe. Highlights include Enigma restaurant in Barcelona, De Krook Library in Ghent, Soulages Museum in Rodez, Dubai’s Muraba Residences, and more.

mehr Informationen >>
78,00 EUR

Shigeru Ban - Social Beauty (AV 195)

2017

From a minimal shelter for emergency situations to large cultural facilities, like the just inaugurated La Seine Musicale in Paris, Shigeru Ban has designed a broad range of projects that reconcile technical inventiveness, aesthetic sensibility, and social commitment. Number 195 of AV Monographs reflects the multi-faceted character of the Japanese master – Pritkzer Prize laureate of 2014 –, with a selection of twenty works classified in four sections that take stock of his main lines of work: ‘Material Ecology,’ ‘Domestic Innovation,’ ‘Emergency Projects,’ and ‘Sustainable Grids.’ The introductory texts of the monograph are signed by Ban himself and by the expert Riichi Miyake.

mehr Informationen >>
36,80 EUR

Walters Way and Segal Close

Park Books, 2017

Walters Way und Segal Close sind zwei kleine Strassen im Süden Londons. Sie erschliessen 20 Häuser, die in doppelter Hinsicht auffallen: durch ihr ungewöhnliches Erscheinungsbild und ihre Konstruktionsweise. Ihnen liegt die Idee des Systemhauses zugrunde, das auch auf einfache Art von Nicht-Architekten im Eigenbau errichtet werden kann. Schöpfer dieser Häuser war Walter Segal (1907–1985), ein Architekt modernen Geistes. In Berlin geboren und teilweise in der Schweiz aufgewachsen, sah sich der Sohn des rumänisch-jüdischen Malers Arthur Segal 1934 zur Emigration gezwungen und ging schliesslich 1936 nach England. Die 20 Häuser am Segal Close und am Walters Way entstanden in den 1970er- und 1980er-Jahren als Teil eines öffentlichen Wohnbauprogramms im Londoner Bezirk Lewisham. Die von den späteren Bewohnern selbst errichteten Häuser sind bis heute bewohnt, teilweise von den ursprünglichen «Selbst-Bauern», manche angepasst an heutige Bedürfnisse.

mehr Informationen >>
38,00 EUR

Alfredo Paya, Toni Girones, Jose Maria Sanchez Garcia (El Croquis 189)

2017

José María Sánchez García, Alfredo Payá, and Toni Gironès are the subjects of this triple focus on young Spanish architects. Although based in different cities and regions, they all launched their careers in the 21st century, and each has since built notable projects throughout Spain and its territories. Each architect’s profile includes a biography, a conversation with the architect, an essay by the architect, and several examples of built works. Gain insight on these three architects and recent highlights from the Spanish architecture scene, including the Rowing Pavilion in Alange, the Ibiza and Formentera Music and Dance Conservatory, and the Climate Museum in Lleida.

mehr Informationen >>
59,90 EUR

Carlo Scarpa

Phaidon, 2017

The work of Carlo Scarpa challenged, and continues to challenge, accepted notions of modern architecture. While several books have been published on his work, none has approached the breadth and depth of this monograph by Robert McCarter, who is celebrated for his meticulously researched, experientially based, and jargon-free accounts of key figures in modern architecture. This book is the definitive study of Scarpa's many accomplishments, including such works at the Canova Museum, the Castelvecchio Museum and the Brion Cemetery, among others.

mehr Informationen >>
39,95 EUR

Max Dudler

2017

Die vollständig überarbeitete und erweiterte Neuauflage ergänzt die 2012 erschiene Monografie um 24 neue Projekte und versammelt die wichtigsten Bauten und Projekte des Architekten Max Dudler seit 1986. In der kompakten Zusammenstellung wird erkennbar, wie konsequent Dudler seinen konzeptionellen Ansatz aus der Geschichte der Architektur systematisch entwickelt. Die kontinuierliche Beschäftigung mit der europäischen Stadt hat den Schweizer Steinmetzsohn und Schüler von Oswald Mathias Ungers zu einer der markantesten, eigenständigen Positionen in der deutschsprachigen Architekturszene geführt. Die Grenzen seiner intellektuellen Heimat im Rationalismus hat Dudler früh durch eine besondere Materialsensibilität und seinen rigorosen Urbanismus verlassen. Auf jeweils zwei bis sechs Seiten werden die Projekte in Bildern, Zeichnungen, historischen Referenzen und Modellansichten vorgestellt und textlich erläutert, darunter das Bundesministerium für Verkehr, Bau und Stadtentwicklung, Berlin, das Museum Ritter, Waldenbuch, das Jacob-und-Wilhelm-Grimm-Zentrum, Berlin, das Besucherzentrum Schloss Heidelberg und der Umbau und die Erweiterung des Hambacher Schlosses.

mehr Informationen >>
38,00 EUR

Frei Otto - Denken in Modellen

Spector Mag, 2017

In the 1950s, Frei Otto’s tent structures left their mark on the horticultural shows of the new Bonn Republic; together with Behnisch & Partner he created the roof landscape for the Munich Olympic Games in 1972. The innovative potential in his work is based on the interdisciplinarity of a mode of thinking that took in architecture, technology, art, science, and society. He saw nature as a model and tried throughout his life to harness it for the sake of architecture and civil engineering — and thus also for the future. The Frei-Otto Archive features a large number of experimental models. The book will come out in two editions (German and English) and will be the first time Frei Otto’s models have appeared in print. The book is being published in conjunction with the most extensive exhibition to date of the work of Frei Otto at the ZKM | Center for Art and Media Karlsruhe in association with the Wüstenrot Foundation. The exhibition will open in autumn 2016.

mehr Informationen >>
48,00 EUR

Thorvald Bindesboll - Inventing Modernism

2017

Monograph on the architect Thorvald Bindesbøll (1846–1908). Thorvald Bindesbøll is primarily known as an artist-maker and the creator of beautiful ceramic vessels and silverware, but throughout his life he also designed buildings, with more projects and completed buildings to his name than one might expect. To reflect this achievement, the book examines his architecture, which is viewed as the underlying basis of his sure grasp of form. A persistent aspect of Bindesbøll’s oevre is his emphasis on function and the clear structure of plans and his priority of form over variation and decoration. Among the buildings that have earned a distinctive place in Danish architectural history are Fiskepakhusene in Skagen, Strandridergaarden on Strandvejen and Bombebøssen in Copenhagen’s Christianshavn district. Lavishly illustrated with new photos and many previously unpublished drawings. English language edition.

mehr Informationen >>
64,00 EUR

Die Stadt und die Architektur des Wandels: Die radikalen Projekte des Cedric Price

2017

Der britische Architekt Cedric Price (1934-2003) setzte sich zeitlebens mit der Technisierung der Gesellschaft auseinander und suchte zu Beginn der Informations- und Dienstleistungsgesellschaft der 1960er- und 1970er-Jahre nach einer neuen Sprache der modernen Architektur. Sein interdisziplinärer und auch humorvoller Umgang mit der eigenen Fachrichtung führte Price sowohl in die Welt der Kunst als auch in die Welt der Sozial- und Naturwissenschaften. Diese neue Werkbiografie veranschaulicht erstmals umfassend die architektonischen Konzepte und gesellschaftlichen Zukunftsbilder von Price. Im Fokus stehen seine Betrachtung der Stadt als sozio-technisches System, der Einfluss von Produkt und Alltagskultur auf die Architektur und die Rolle von Wissenschaft und Technik im architektonischen Entwurf. Basierend auf bisher nicht publiziertem Material stellt das Buch bekannte Projekte wie Fun Palace (1961) oder «Potteries Thinkbelt» (1964) im Kontext neu gewonnener Erkenntnisse dar. Mit der Analyse bisher kaum bekannter Arbeiten wie «McAppy» (1973-1975) und The Generator (1976) lässt der Band zudem die weitverbreitete These vom «Anti-Architekten» Cedric Price in gänzlich neuem Licht erscheinen.

mehr Informationen >>
48,00 EUR

Amunt - 2G (No.75)

Walther König, 2017

The work of architects Sonja Nagel, Jan Theissen and Björn Martenson, who since 2010 have worked under the name Amunt, can hardly be described as stringent or straight-lined. Consisting for the most part of small houses, adaptations, extensions, interior fitting-outs and spatial interventions, their oeuvre is particularly interesting precisely because it is produced through a constant and intensive examination of everything that could be described as context, in the broadest sense of the term.

mehr Informationen >>
39,95 EUR

Fawad Kazi - ETH Zürich Gebäude LEE

2015

Das neue Gebäude LEE der ETH Zürich, in unmittelbarer Nähe der prominenten historischen Hauptgebäude von ETH und Universität gelegen, ist Teil der 'Stadtkrone' von Zürich und so ein städtebaulich herausragendes Projekt. Sein Architekt Fawad Kazi hat einen aussergewöhnlichen Entwurf geschaffen, der auch konstruktiv Neuland betritt. Entsprechend bilden drei Hauptaspekte die inhaltlichen Schwerpunkte dieses Buchs: Städtebauliche Einbindung, Konstruktion und Materialisierung des Betonelementbaus sowie eine umfassende Dokumentation des Baus in Plan und Bild. Thematische Essays werden ergänzt durch Kurztexte, die verschiedene Aspekte des Gebäudes LEE besonders beleuchten. Abgerundet mit Texten des Architekten, der Bauherrschaft und der Fachplaner, bietet diese Baumonografie ein umfassendes Bild des ebenso selbstverständlich erscheinenden wie komplexen Baus.

mehr Informationen >>
58,00 EUR