Haben Sie Fragen? Wir helfen gerne
0251-6865396 - info@extrabuch.com

Warenkorb

Top Artikel




Architekturgeschichte

Unsere Empfehlungen

Die Ästhetik der Platte

von Meuser, Philipp

Der Wohnungsbau in der UdSSR zwischen 1955 und 1991 ist ein widersprüchliches Thema und wurde in der aktuellen Bauforschung bislang kaum beachtet. Anliegen und Anspruch dieser derzeit umfassendsten Forschungsarbeit zum Wohnungsbau in der Sowjetunion ist eine angemessene Würdigung dieses größten Bauprogramms der modernen Architekturgeschichte in den Chroniken des 20. Jahrhunderts. Neben der Einordnung des Massenwohnungsbaus in den bauhistorischen Kontext der Sowjetmoderne werden in dieser Untersuchung zehn gebäudekundliche Parameter zur Identifikation serieller Wohnbautypen definiert und am Beispiel von drei ausgewählten Städten in der ehemaligen Sowjetunion angewendet: Moskau, Leningrad und Taschkent. Insgesamt zeichnet Die Ästhetik der Platte ein neues Bild vom industriellen Wohnungsbau in der UdSSR, der nicht nur den Alltag von mehr als 170 Millionen Sowjetbürgern prägte, sondern auch das Erscheinungsbild vieler Städte zwischen Kaliningrad und Wladiwostok bis heute dominiert.

mehr Informationen >>
98,00 EUR

1

Die Steiff Spielwarenfabrik in Giengen / Brenz

Dieses Buch stellt uns erstmals ein Meisterwerk der frühen Moderne vor, das von der Architekturforschung völlig vernachlässigt wurde, obwohl es – lange vor Gropius’ Faguswerken – die erste doppelverglaste Vorhangfassade der Konstruktionsgeschichte enthält. Den analytischen Fotos des heutigen Zustandes werden Abbildungen aus der Entstehungszeit gegenübergestellt. Die Autoren schildern die Baugeschichte und erläutern die konstruktiven Besonderheiten, insbesondere der Glasfassade, in Wort und Bild.

mehr Informationen >>
24,00 EUR

Pergamonmuseum - Historische Baukonstruktionen

Die Generalsanierung des Pergamonmuseums ist der letzte große verbleibende Baustein des Jahrhundertprojektes Museumsinsel. Damals wie heute stellt die ungünstige Beschaffenheit des Baugrundes auf der Museumsinsel alle Beteiligten vor beträchtliche Herausforderungen. Die von den Ingenieuren vor 100 Jahren gefundenen Problemlösungen stehen im Mittelpunkt dieses Buches. Während der Entwurf des Architeken Alfred Messel und die Realisierung Ludwig Hoffmanns Gegenstand zahlreicher Würdigungen und Untersuchungen war, ist die Arbeit des für die Ingenieurarbeiten zuständigen Stadtbaurats Wilhelm Wille und des Zivilingenieurs Otto Leitholf heute fast vergessen. Das Büro Hübner + Oehmig hat im Vorfeld und begleitend zu den aktuellen Baumaßnahmen eine umfassende Untersuchung der historischen Konstruktionen am Pergamonmuseum durchgeführt: Mit teilweise überraschenden Ergebnissen. So musste unterhalb des Südflügels der Kolk, eine nicht tragfähige Torflinse, mit Hilfe einer Stahlbetonrippenkonstruktion überspannt werden. Der gesamte Südflügel ruht auf diesem Brückengebilde. Eine weitere Sonderkonstruktion finden wir in den beiden Kopfbauten: Um die großen Spannweiten des Schlütersaals im Kopfbau Nord und des Zincirlisaals im Kopfbau Süd zu überbrücken, hat man mit Hilfe von Ger­berträgern die Deckenlast von der Dachkonstruktion abgehängt. Das Buch gibt am Beispiel dieser prominenten Baustelle einen Überblick über die Kreativität und Leistungsfähigkeit des Ingenieurbaus zu Beginn des 20. Jahrhunderts.

mehr Informationen >>
32,50 EUR

Eurotopians - Fragmente einer anderen Zukunft

2017

In den 1960er- und 70er-Jahren entstanden in Europa visionäre Architekturen, die die gängigen Vorstellungen vom Wohnen grundsätzlich infrage stellten. Viele dieser Gebäude sind verfallen, die Architekten vergessen - obwohl sie noch dort leben. Maak hat sie besucht und eine »Archäologie des Utopischen« entworfen, die zeigt, dass in den Ruinen entscheidende Ideen für die Welt von morgen zu finden sind. Johanna Diehl hat dort beeindruckende Fotografien von großer Eindringlichkeit geschaffen. In den Ruinen der utopischen Moderne entdeckt sie Bilder von revolutionären Lebensvorstellungen, die überraschend aktuell wirken.

mehr Informationen >>
34,90 EUR

Architektur der Gotik (Rheinlande)

2013

Die rheinischen Bauhütten von Straßburg, Freiburg und Köln spielten bei der Rezeption der gotischen Architektursprache aus Frankreich eine wesentliche Rolle. Zahlreiche frühe Baurisse, zum Teil noch aus dem 13. Jahrhundert, erweisen sich als wichtig für die Erforschung der gotischen Baukunst und werfen überdies ein Licht auch auf die staunenswerten Anfänge der mittelalterlichen Architekturzeichnungen. Andere Zentren der Region, die vor allem im späteren Mittelalter eine größere Bedeutung erlangten, sind Basel, Konstanz, Mainz und Frankfurt. Einbezogen wurden auch die bedeutenden Turmrisse, die sich in belgischen Sammlungen erhalten haben und den engen historischen Zusammenhang dieser Region mit dem Rheinland dokumentieren. Der dritte und letzte Band des Corpuswerks der gotischen Baurisse schließt damit eine wichtige Lücke in der Entwicklungsgeschichte der frühen Architekturzeichnung.

mehr Informationen >>
189,00 EUR

Bauen nach Stalin - Architektur und Städtebau der DDR im Prozess der Entstalinisierung 1954-1960

2016

Nach dem Tod Stalins vollzog sich im Bauwesen der DDR ein tiefgreifender Wandlungsprozess. Nicht nur die Ästhetik des "Zuckerbäckerstils" stand auf auf dem Prüfstein, sondern mit ihr auch Ideologie, Bautechnik und das Verhältnis zwischen Architekten, Ingenieuren und der Staatsführung. Das, was zwischen 1955 und 1960 mit Architektur und Städtebau geschah, war bei weitem vielschichtiger als bisher angenommen. Der Übergang vom Traditionalismus hin zur Moderne war kein geradliniger Prozess, sondern er besaß Wendungen und nicht wahrgenommene Alternativen. Toni Salomon beleuchtet in seiner Studie erstmals im Detail, wie dieser Aushandlungsprozess verlief und was die Akteure antrieb. Reich bebildert verschränkt er dabei Theorie und Baupraxis. Die "Ostmoderne" gewinnt so deutlich an Kontur - nicht nur als Stil, sondern als Ergebnis verschiedenster Ideen, Interessen und Machtlagen; eindeutig zu unterscheiden vom Bauen in Westdeutschland und anderen sozialistischen Staaten. Damit liefert die Arbeit zugleich Anhaltspunkte über Möglichkeiten und Grenzen von Wandel in der DDR im Allgemeinen.

mehr Informationen >>
98,00 EUR

Approach Graduate School Of Architecture & Urban Design

Damdi, 2016

A publication of the Graduate School of Architecture & Urban Design at the Washington University in St. Louis, this volume offers a comprehensive overview of recent work by students, as well as concepts and projects by professors, assistant professors, and other faculty. With challenging forms and innovative ideas for current and future approaches to a variety of typologies and programmes, the richly illustrated information presented here reflects the inspirations, ambitions, and trajectories of the school as a whole, essentially operating as a catalogue to attract new thinkers and designers in the fields of architecture, urbanism, and landscape design.

mehr Informationen >>
29,90 EUR

Behind the Iron Curtain Confession of a Soviet Architect

The prominent architect Felix Novikov was born in 1927, when the famous Constructivist Konstantin Melnikov was at the peak of his career. Novikov tells the dramatic story of Soviet architecture, portraying the conditions he worked in and how he collaborated with the government and other participants during the creative process. He further explains how Soviet design and planning institutes were organized with reference to the Union of the Architects of the USSR and describes the creative ideals of his generation of architects, who are today identified as Soviet Modernists. As a time witness, his memories cannot be recounted in their whole complexity by historians. Novikov also describes some of the conditions that affected his own creative fate and that of others. This book reflects the characteristics of Soviet life and its connections to architects’ professional activity. Felix Novikov’s confessions are more than that of an architect; they give a testimony to daily life in the Soviet Union from Stalin to glasnost.

mehr Informationen >>
28,00 EUR

Conversations with Peter Eisenman The Evolution of Architectural Style

Peter Eisenman’s architecture carries many layers and meanings; one question leads to the next and one conversation provokes another. Vladimir Belogolovsky’s new book highlights three separate conversations he had with the architect at his New York City studio in October 2003, June 2009, and February 2016. These conversations are part of the author’s ongoing interview project he initiated in 2002, discussing architecture with over 100 leading international architects.

mehr Informationen >>
28,00 EUR

Bauen im Mittelalter

2010

Wie konnten so gewaltige Bauwerke wie die schweren romanischen Dome oder die grazilen, fast schwebenden gotischen Kathedralen im Mittelalter errichtet werden? Wie funktionierte eine mittelalterliche Großbaustelle? Welche Materialien wurden verwendet und wie kamen sie an Ort und Stelle? Welche technischen Innovationen entwickelte der Baubetrieb, etwa um immer höhere Gewölbe zu bauen? Von der Planung bis zur Vollendung geht es in diesem Buch um alle interessanten Aspekte der Bauausführung - und um die am Bau Beteiligten. Bauherr und Bauverwalter schufen die Voraussetzungen für den Bau: Sie beschafften das nötige Geld und sorgten für die Bereitstellung des Baumaterials, den Transport des Materials zur Baustelle und die Anwerbung der Handwerker. Im wahrsten Sinn eine tragende Rolle spielte der Werkmeister. Er leitete nicht nur den Bau, sondern musste gewährleisten, dass die Konstruktion standfest war - keine Kleinigkeit ohne die Möglichkeit statischer Berechnungen, die man im Mittelalter noch nicht kannte.

mehr Informationen >>
14,95 EUR