Haben Sie Fragen? Wir helfen gerne
0251-6865396 - info@extrabuch.com

Warenkorb

Top Artikel




Architekturtheorie

Unsere Empfehlungen

The Anatomy of the Architectural Book

von Tavares, André

So wie der Hochbau dem Reiz der Buchkultur ausgesetzt ist, findet im Gegenzug die Gestaltung von Architekturbüchern Eingang in die wissenschaftliche Debatte. Der Architekt André Tavares analysiert die materielle Qualität architektonischer Bücher mittels fünf konzeptueller Instrumente - Textur, Oberfläche, Rhythmus, Struktur und Grössenverhältnisse - und sucht darin nach ihrem architekturwissenschaftlichen Gehalt. Vor dem Hintergrund der detaillierten Geschichte des Crystal Palace und Sigfried Giedions "Befreites Wohnen" führt er dem Leser die Beschaffenheit von Büchern und ihre Einzigartigkeit als visuelle Instrumente vor Augen.

mehr Informationen >>
40,00 EUR

AA Files 71

von Architectural Association

AA Files 71 features essays on Brunelleschi, by Pier Vittorio Aureli, on the Museum Insel Hombroich, by William Firebrace, on Louis Bonnier, possibly the most boring architect in nineteenth-century France, by Andri Gerber, on the relationship between the artist Joseph Beuys, the architect Hans Hollein and the curator Johannes Cladders, by Eva Branscome, and two conversations, the first with Irish-American architect Kevin Roche, and the second with the Japanese architect Hiroshi Hara.

mehr Informationen >>
24,80 EUR

1 2

Die unbesetzte Stadt: Postfundamentalistisches Denken und das urbanistische Feld

2017

Die Prämisse der `postfundamentalistischen Überlegung¿ ist es, dass es kein alleiniges Fundament gibt, auf dem alles andere aufbaut. Nikolai Roskamm nimmt diesen Gedanken zum Ausgangspunkt für einen Durchgang durch die Theorien von Marx, Lefebvre, Laclau, Foucault, Arendt, Derrida, Harvey u.a. Mit seiner These von der `unbesetzten Stadt¿ konfrontiert er eingefahrene Denkroutinen und unternimmt den Versuch einer kritischen Stadttheorie.

mehr Informationen >>
34,95 EUR

The Metropolitan Laboratory (vol.1)

Spector Books, 2016

ANCB The Aedes Metropolitan Laboratory was launched in 2009 as a physical and intellectual space focused on the inseparable interplay between urban form and social life. Now in its eighth year, ANCB decided to broaden its experimental journey as an independent public platform with an annual magazine entitled The Metropolitan Laboratory that further explores our deliberate goal of providing an alternative urban discourse. Entitled "Education: Trial and Error", this first issue looks at the topic of artistic and architectural education. As a survey of highly progressive pedagogical approaches, it questions the role of education in past, present, and future. The broad spectrum of articles and essays ranges from Black Mountain College, Joseph Beuys, Paul Thek, Cedric Price, and Oswald Ungers all the way to Beatriz Colomina, Olafur Eliasson, Ai Wei Wei, Thom Mayne, Odile Decq, Peter Cook, and Joan Ockmann, to mention but a few. Inherent to all of these contributions is a profound apprehension of the positive surplus of unsolicited changes, uninvited irritants, unanticipated setbacks, and failures as the future seeds of human achievement and progress.

mehr Informationen >>
16,00 EUR

archithese: Swiss Performance 17

Archithese Verlagsgesellschaft, 2017

Die Swiss Performance ist das inoffizielle Jahrbuch der Schweizer Architektur. In der aktuellen Ausgabe der archithese wird wieder eine redaktionelle Auswahl herausragender und kontroverser Projekte besprochen. Darunter ist die Elbphilharmonie von Herzog & de Meuron genauso wie die kontrovers diskutierten Museumserweiterungen in Zürich und Basel von Christ & Gantenbein sowie in Chur von Barozzi Veiga. Doch auch neue Schätze werden gehoben - etwa das Laax House von Valerio Olgiati, das Minenmuseum von Peter Zumthor im norwegischen Allmannajuvet, oder ein Haus von Dieter Dietz in Chiny. Projekte, die erstmals in einem deutsprachigen Heft gezeigt und diskutiert werden.

mehr Informationen >>
24,00 EUR

Baltic Modernism

DOM Publishers, 2017

This richly illustrated monograph discusses the post-war modernist architecture in the Soviet Lithuania, which, together with other Baltic republics, has been seen as exceptional, appropriating Western cultural models much faster and with greater passion, and was labelled “the Soviet West.” Nevertheless, the matter of identifying the specific architectural traits that distinguished modernism in the Baltic region from that of other Soviet republics is not a simple exercise, and the specifics of analysing Soviet modernism clearly require a socio-political approach. In this book, research of Soviet Lithuanian architecture relies on the relationship between the official planning discourse and local social practice, and the wide range of historical actors in planning practices.

mehr Informationen >>
28,00 EUR

Bildbauten

Standpunkte, Basel, 2016

mehr Informationen >>
40,00 EUR

An Atlas of Another America - An Architectural Fiction

In Form einer spekulativen Architekturerzählung und in theoretischen Analysen umkreist der Designer Keith Krumwiede das Erfolgssymbol der amerikanischen Mittelschicht schlechthin: das für den Massengeschmack produzierte Vorstadthaus. Dabei orientiert er sich an architekturgeschichtlichen Beispielen wie den Schriften Piranesis oder Ledoux# mit ihren fiktionalen und zugleich realistischen Bauwelten. Der Atlas of Another America übernimmt Tonfall und Format historischer Architekturabhandlungen. Krumwiede entwirft eine gezeichnete Utopie sogenannter «Superhomes» und reflektiert über die Gründe des amerikanischen Hausbauwahns sowie über dessen ökonomische und ökologische Konsequenzen. Er porträtiert die Firmenphilosophie des irren Genies David Weekley, einem der erfolgreichsten amerikanischen Hausbauer, und schliesst mit einer satirischen Kurzgeschichte über die alptraumhafte Entwicklung von monströsen Wohnsiedlungen voller Einfamilienhäuser. Krumwiede übertreibt und erfindet, stützt sich aber auf reale Hausformen. So stellt er das Thema «Einfamilienhaus» in einen breiten, auch Europa betreffenden architektonischen Diskurs.

mehr Informationen >>
48,00 EUR

Territory - On the Development of Landscape and City

Das ETH Studio Basel hat 2008-2014 eine gross angelegte Erforschung zeitgenössischer Urbanisierungsformen durchgeführt. Untersucht wurden Entwicklungen in Ägypten, Italien, Vietnam, Oman, Brasilien und in den USA. Untersuchungsfelder waren nicht einzelne Städte, sondern ausgewählte Territorien in ihrer Gesamtheit: Räume im Umfeld von Städten mit ihren natürlichen Gegebenheiten, historischen Ablagerungen und den Prozessen, die sich heute darin abspielen. Im Zentrum stand die Frage, wie Städte oder urbane Netzwerke auf das Territorium zugreifen, es besetzen und umformen. Diese Aneignung umfasst neben der Besiedlung auch Landwirtschaft, Bergbau, Wasserversorgung sowie die Mobilität und ihre Infrastruktur. «Territory» bietet einen kompakten Überblick über die Ergebnisse der gesamten Recherche. Den illustrierten Texten zu den sechs untersuchten Territorien stehen zwei einleitende Essays über den Forschungszugang des ETH Studio Basel und über die dem Programm zugrunde liegende Terminologie zur Seite. Vier Querschnitt-Beiträge zu den Themen Wasserversorgung, Landwirtschaft, Industrie und Bergbau sowie Siedlungsentwicklung runden das Buch ab.

mehr Informationen >>
48,00 EUR

Raum für Bildung: Ästhetik und Architektur von Lern- und Lebensorten

Ein interdisziplinärer Sammelband über die Wahrnehmung, Aneignung und Gestaltung von Räumen: Er stellt konzeptionelle, theoretische und empirische Ansätze an den Schnittfeldern zwischen Architektur und Städtebau, Pädagogik und Psychologie sowie Kunst und Musik vor und nimmt den Zusammenhang zwischen Lebens- und Lernorten sowie Raumidealen und Bildungsutopien besonders in den Blick. Hildegard Schröteler-von Brandt (Prof. Dr.-Ing.), Stadtplanerin, lehrt an der Fakultät Bildung Architektur Künste, Department Architektur, der Universität Siegen. Ihre Arbeitsschwerpunkte sind Stadt- und Dorfentwicklungsplanung, Stadterneuerung und Planungsgeschichte sowie die Entwicklung ländlicher Räume und die städtebaulichen Auswirkungen auf die demografische Entwicklung. Thomas Coelen (Prof. Dr.) ist Professor für Erziehungswissenschaft an der Universität Siegen und Leiter des »Siegener Zentrums für Sozialisations-, Biographie- und Lebenslaufforschung« (SiZe). Andreas Zeising (Dr.) ist wissenschaftlicher Mitarbeiter am kunsthistorischen Lehrstuhl der Universität Siegen und forscht zum Verhältnis von Kunst und Gesellschaft, zur Theoriebildung der Moderne sowie zur Popularisierung von Wissenschaft. Angela Ziesche (Prof. Dr.) ist Professorin am Department Kunst und Musik der Universität Siegen und forscht zu performativen Verfahren in Kunst, Kunstpädagogik und Alltag.

mehr Informationen >>
32,80 EUR

Architekturtheorie und Architekturkritik

DOM Publishers, 2017

Bruno Flierl gehört zu den bedeutenden Architekturkritikern unserer Zeit. Diese Textsammlung umfasst eine Auslese seiner wissenschaftlichen Arbeit als Historiker, Theoretiker und Kritiker der Architektur und des Städtebaus seit den Sechzigerjahren des 20. Jahrhunderts. Die in fünf Kapiteln dokumentierten Texte aus sechs Jahrzehnten behandeln Themen zu Städtebau sowie Architektur zwischen ästhetischer Gestaltung und gesellschaftlichen Bedingungen. Dazu gehört speziell auch das Thema Architektur und bildende Kunst. Anlässlich seines 90. Geburtstags erscheint dieser Titel als eine Aufforderung für jüngere Generationen, Architekturkritik als wesentlichen Teil einer gesellschaftlichen Debatte zu verstehen.

mehr Informationen >>
28,00 EUR

Walter Benjamin - Über Städte und Architekturen

DOM Publishers, 2017

Der Philosoph, Kulturtheoretiker und Schriftsteller Walter Benjamin (1892–1940) ist nicht nur viel gereist, sondern blieb oft längere Zeit an unterschiedlichen Orten. Paris, Marseille, Neapel, Capri, Ibiza, Moskau und Riga sind einige dieser Stationen. Seine Beobachtungen hat der Autor seit 1925 in Berichten und Essays für Zeitungen und Zeitschriften verarbeitet. Im Mittelpunkt steht hierbei die Frage, wie Menschen in umbauten Räumen, vor allem auf Plätzen und Straßen, zusammenleben. Die Städteporträts gehören zu den bekanntesten Texten Benjamins. Sie werden in diesem Band erstmals gesammelt vorgelegt und durch zahlreiche Ansichtskarten illustriert, die der Autor zum Teil an Freunde schickte oder sammelte. Kommentare erläutern Texte und Bilder. Im Nachwort geht der Herausgeber Detlev Schöttker der Frage nach, welchen Stellenwert Architektur und städtisches Leben in Benjamins Denken und Schriften einnehmen.

mehr Informationen >>
28,00 EUR